Kolumne

Das Stadtmuseum Ludwig Erhard in Fürth

Von: Holger Schossig

foto-holger-21Fürth hat seit Ende März nun auch endlich ein eigenes Stadtmuseum. Nun gut, Fürth hatte schon längere Zeit eins, doch das war bisher in Burgfarrnbach, einem Vorort von Fürth, angesiedelt, wenig besucht und auch wenig bekannt. Deswegen hat man sich dazu entschlossen, die Ausstellung zu erweitern und mitten in die Innenstadt zu holen. So ist das neue Stadtmuseum nun im ehemaligen Otto-Schulgebäude untergebracht.

Einst Schulgebäude, heute Museum: Die Ottoschule - Foto: Holger Schossig

Einst Schulgebäude, heute Museum: Die Ottoschule – Foto: Holger Schossig

Über Fürth gibt es viel zu berichten, wenn man sich die Vergangenheit der Kleeblattstadt ansieht. Die Ausstellung wurde in zehn Bereiche aufgeteilt und führt anschaulich durch 1000 Jahre Fürther Geschichte. So kann man u.a. Stationen der Gründungszeit, den Aufbau von Handwerk und Handel, die moderne Industriestadt und auch die Zeiten des Nationalsozialismus, sowie das Wirtschaftswunder erkunden. Chronologisch wird diese Zeitreise dargestellt und zeigt auf interessante Art und Weise, wie sich Fürth entwickelt hat.

Der Namensgeber ist natürlich ein Fürther und ein ganz berühmter noch dazu: Ludwig Erhard, von 1963 bis 1966 Bundeskanzler und maßgeblich am Aufschwung Deutschlands beteiligt. Er wurde 1897 in Fürth geboren und ging, wie viele andere prominente Fürther Kinder, in die Ottoschule.

Das Stadtmuseum Ludwig Erhard hat Dienstag, Donnerstag, Freitag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr, donnerstags bis 20 Uhr geöffnet, Mittwoch von 9 bis 12 Uhr und Samstag von 13 bis 17 Uhr. Montags ist das Museum geschlossen. Die Preise: 3 € für Erwachsene, 2 € für Kinder, das Familienticket (2 Erwachsene & 1 Kind) kostet 6 €. Zu finden ist das Museum in der Ottostraße 2 in Fürth, im Internet findet man es unter www.stadtmuseum-ludwig-erhard.de.

1 Kommentar zu Das Stadtmuseum Ludwig Erhard in Fürth

  1. Das Museum scheint einen Besuch wert zu sein. Überdies wurde meiner Meinung nach ein gute Namenswahl getroffen.

Kommentar hinterlassen