Kolumne

Veitshöchheim – die Hochburg des fränkischen Faschings

Von: Holger Schossig

foto-holger-22Mainfranken bringt viele schöne und gemütliche Städte und Dörfer hervor. Heute möchten wir einen Abstecher nach Veitshöchheim unternehmen. Eine Stadt, die ca. 10.000 Einwohner hat, nördlich von Würzburg zu finden ist und die direkt am Main liegt. Ein hübsches Ausflugsziel, das gerade im Sommer einiges bietet.

Das Schloss Veitshöchheim - Foto: © Ingrid Kranz / PIXELIO

Das Schloss Veitshöchheim – Foto: © Ingrid Kranz / PIXELIO

Das größte und schönste Gebäude ist wohl das Schloss Veitshöchheim. Es wurde in den Jahren 1680-1682 erbaut und diente als Sommerresidenz der Fürstbischöfe, die aus der Bischofsstadt Würzburg hierher kamen. Das Schloss kann heute natürlich besichtigt werden. Im Innern sind herrliche Stuckdecken aus der Barockzeit zu sehen, ebenso wie ein Stuckaltar und Wandbespannungen, die mit einer sehr seltenen Technik namens Ikat hergestellt wurden.

Um das Schloss herum erstreckt sich der 1760 angelegte Hofgarten. Hier findet man Brunnen, zahlreiche Wasserspiele und ca. 300 Skulpturen aus Sandstein. Außerdem erwarten den Besucher Pavillons, Heckensäle, Lauben und eine Grottenanlage. Für ausgedehnte Spaziergänge und Erkundungstouren bestens geeignet. Der Hofgarten des Schlosses zählt zu den schönsten Rokoko-Gärten in ganz Europa.

Rokoko-Skulpturen im Schlossgarten - Foto: © Zaubervogel / PIXELIO

Rokoko-Skulpturen im Schlossgarten – Foto: © Zaubervogel / PIXELIO

Bei einem Bummel durch die hübsche Altstadt des Ortes trifft man unweigerlich auf das Jüdische Kulturmuseum, das direkt neben einer Synagoge eingerichtet wurde. Die Ausstellung zeigt das Leben von jüdischen Familien seit dem 18. Jahrhundert.

Ein Abstecher zum Mainufer und ein Spaziergang an der Mainlände, der Uferpromenade entlang, macht sicherlich hungrig und durstig. Hier wartet schon die Fischerbärbel auf einen. Und wer das Wasser nicht scheut, der kann mit dem Schiff den Main entlang schippern und nach ca. 40 Minuten in Würzburg ankommen. Die Schiffe der Mainschifffahrt legen hier stündlich an und ab, sodass man bequem hin und zurück kommt.

Veitshöchheim ist gerade im Fasching eine Hochburg. Hier findet alle Jahre die „Fastnacht in Franken“ statt, die live vom Bayerischen Fernsehen übertragen wird. Wer einmal direkt vor Ort mitfeiern möchte, der kann sich um Karten bemühen. Allerdings sollte man sich beeilen, denn diese Veranstaltung ist sehr schnell restlos ausverkauft.

Kommentar hinterlassen