Kolumne

Mellrichstadt – Kleinod in Unterfranken

Von: Sebastian Herbst

Eigentlich hätten die Mellrichstädter vergangenes Jahr ein ganz besonderes Jubiläum feiern können. Nicht wegen irgendeines besonderen Ereignisses, nein, nein, es geht ganz normal um die Erhebung zur Stadt. Aber die Jahreszahl ist besonders: Dieses Ereignis lag, vom Jahr 2010 aus gesehen, nämlich 777 Jahre zurück. 1233, recht früh also, sprach man hier schon von einer Stadt. Was aber auch notwendig war: Immerhin war Madalrichestat damals schon karolingischer Königshof und als Sitz einer im Mittelalter recht bedeutenden Lateinschule auch ein Zentrum der Bildung.

Mellrichstadt: hübsch gelegen – Foto: Aktives Mellrichstadt

Und auch heute schreibt man das hier noch groß: Obwohl Mellrichstadt nicht einmal 6.000 Einwohner hat, findet man hier neben dem gewöhnlichen Kindergarten, der Grund- und der Hauptschule auch noch eine Realschule, eine Berufsschule, ein Gymnasium und natürlich eine Volkshochschule. Allein die weiterführenden Schulen beherbergen so ungefähr 2.500 Schüler aus der ganzen Umgebung – eine beachtliche Zahl.

Wobei Mellrichstadt eben auch ein schönes und verlockendes Fleckchen ist und damit wohl auch ein besonderes Lernklima bietet. So finden sich im Umland, gefördert von der optischen Attraktivität der Landschaft, eine große Zahl an Wander- und Radwegen. Auch die Naherholungsanlage Kirschgarten lädt – in verkehrsgünstiger Position gelegen – mit ihren Kneipp-Becken zur Erholung ein.

Der Frickenhäuser See – Foto: DKrieger

Und dann gibt es da natürlich noch den Frickenhäuser See, der mit seiner Fläche von 11.000 Quadratmetern der größte natürlich entstandene See in ganz Unterfranken ist. Auch hierher kommen die Mellrichstädter gerne her, um sich zu entspannen. Nur dass der See die letzten Jahre mit Blaualgen zu kämpfen hatte und damit das Baden im See immer wieder zeitweise nicht empfohlen werden konnte, schlägt etwas auf den Magen. Doch davon lässt man sich die Stimmung nicht verderben – das alljährlich stattfindende Frickenhäuser Seefest kann man schließlich auch ohen Badehose begehen.

Kommentar hinterlassen