Kolumne

Bevor Sie in Aktien investieren: Scheinportfolios und virtuelle Demokonten

Sie haben endlich Ihre Angst vor der Investition in Aktien und Wertpapiere überwunden. Sie haben die ersten Schritte unternommen, um sich selbst weiterzubilden, haben in Fachzeitschriften geblättert, Online-Ratschläge durchsucht, vielleicht sogar ein oder zwei Bücher über die Weisheit der Wall Street gelesen. Endlich… endlich… sind Sie bereit, den Sprung zu wagen. Doch halt: Probieren Sie es doch zuerst ganz ohne Risiko aus!

Aktienhandel | © panthermedia.net /Wavebreakmedia ltd Aktienhandel | © panthermedia.net /Wavebreakmedia ltd

Wenn Ihnen die Lücke zwischen dem Erlernen von Aktienwissen und dem tatsächlichen Einsatz Ihres hart verdienten Geldes noch zu groß ist … gibt es einen Zwischenschritt, den Sie unternehmen können. Sie können versuchen, eine Investition mithilfe eines Demokontos vorzutäuschen. Ja, das stimmt, Sie geben vor, zu investieren. Viele gute Online-Broker bieten diese Möglichkeit bereits für Ihre Neukunden an und geben Ihnen – neben vielen Weiterbildungsangeboten – die Chance, mithilfe eines Demokontos bzw. Musterdepots wie in einem Lernprogramm Wissen und Erfahrung im Aktienhandel aufzubauen – und das ganz ohne Risiko, Ihr Geld zu verlieren. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Sie für ein Schein-Investment wählen können:

Das Schein-Portfolio

Zu Beginn können Sie mit dem Schein-Portfolio eine Liste von Aktien erstellen und deren Fortschritt über die Zeit verfolgen. Sie können Ihre Investment-Theorien überprüfen, Ihre Aktienwahl verfeinern, die Diversifizierung in den Griff bekommen und sogar – da kein richtiges Geld zur Verfügung steht – „richtige“ Trades auszuprobieren. Es gibt etliche bekannte Online-Broker und Investmentportale, die diesen Service anbieten.

Erstellen Sie Ihr Portfolio, indem Sie die Aktien bzw. Investmentprodukte Ihrer Wahl eingeben und so viele hinzufügen, bis Ihre Liste vollständig ist. Greifen Sie dann auf Echtzeitdaten nach Ihren Wünschen zu. Überprüfen Sie die Grundlagen und die Wertentwicklung einer Aktie und laden Sie sogar die Daten des Schein-Portfolios in eine Tabelle herunter, wenn Sie möchten. Richten Sie E-Mail-Benachrichtigungen ein, um Sie in Echtzeit darüber zu informieren, wann eine Aktie einen bestimmten Preis erreicht oder unterschreitet oder um einen bestimmten Prozentsatz steigt oder fällt. Natürlich können Sie Ihre vorgetäuschten Investitionen auch jederzeit abrufen, indem Sie das Portfolio nach Belieben aufrufen.

Nervenkitzel garantiert

Aktien | © panthermedia.net /Wavebreakmedia ltd

Aktien | © panthermedia.net /Wavebreakmedia ltd

Das Schein-Portfolio bietet den unbestreitbaren Nervenkitzel, den Erfolg oder Misserfolg Ihrer Aktienentscheidungen mitzuerleben – leider ohne eine Chance auf die tatsächlichen Gewinne. Auf der anderen Seite ist der Schmerz über den Verlust, wenn Ihre Scheinaktien schlecht abschneiden, auch nur halb so schlimm, denn er ist ebenfalls virtuell. Schritt für Schritt können Sie auf diesem Weg auf echte Investitionen Lust bekommen.

Virtuell investieren

Virtuelles Investieren geht einen Schritt weiter, als nur Ihre Auswahl aufzulisten und zu verfolgen. Auf vielen Broker- und Investment-Sites wie z. B. forexhandel.org können Sie kostenlos ein virtuelles Handelskonto mit einer Benutzer-ID und einem Kennwort eröffnen. Solche Websites gehen sogar so weit, dass Sie virtuelles Geld erhalten.

Durch virtuelles Investieren können Sie die volle Erfahrung des realen Aktienhandels kennenlernen. Nachdem Sie ein Konto eröffnet und Spielgeld eingezahlt haben, können Sie tatsächlich Kauf- und Verkaufsaufträge für Aktien, Optionen und mehr platzieren. Machen Sie sich mit der Verwendung einer Online-Handelsschnittstelle vertraut und nutzen Sie beim Lernen komplexere Funktionen. Greifen Sie auf Aktiencharts, Forschungsdaten und eine Reihe nützlicher Handelsinstrumente zu. Wenn Sie Vertrauen gewinnen, haben Sie die Möglichkeit, Limit- und Stop-Loss-Orders zu platzieren oder einen virtuellen Handel einzurichten, um beispielsweise einen Kauf auszulösen, wenn eine Aktie unter einen festgelegten Wert fällt, und einen automatischen Verkauf, wenn sie über einen bestimmten Wert steigt.

Einige Websites, die virtuellen Handel anbieten, tragen zu einem gewissen Spielerlebnis bei und bieten die Möglichkeit, im Laufe der Zeit mit anderen virtuellen Anlegern zu konkurrieren und Ihre Ergebnisse – natürlich anonym – zu vergleichen.

Diversifizieren

Aktien | © panthermedia.net /Wavebreakmedia ltd

Aktien | © panthermedia.net /Wavebreakmedia ltd

Wenn Sie es einmal gehört haben, haben Sie es tausendmal gehört. Da nachteilige Ereignisse alle oder die meisten Unternehmen eines Sektors betreffen werden, ist es nachteilig, Ihr Portfolio beispielsweise mit Einzelhandelsaktien überzugewichten. Verteilen Sie das Risiko, und geben Sie sich zumindest eine Chance, Gewinne und Verluste auszugleichen. Und vernachlässigen Sie nicht die geografische Diversifizierung. An Tagen, an denen sich – in einem Einbruch befinden, können Ihnen Ihre europäischen Aktien ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Schwimmen mit den Haien

Wird all dies sicherstellen, dass Sie, wenn Sie wirklich anfangen zu investieren, keine Fehler machen oder Geld verlieren? Sicherlich nicht. Wenn Sie so tun, als würden Sie investieren, ist es, als würden Sie das Planschbecken nutzen, wenn Sie Schwimmen lernen. Garantiert es, dass Sie kein Wasser schlucken und manchmal unter die Oberfläche sinken, wenn Sie endlich in das tiefe Becken springen? Nein, aber sie können sich langsam und ohne Risiko daran gewöhnen, wie es ist, mit den richtigen Haien mitzuschwimmen. Sie lernen, Ihre persönliche Komfortzone besser zu beurteilen und mit einer Vielzahl von Methoden zu traden und zu investieren. Wenn Sie also die Zeit und die Neigung haben, paddeln Sie in die flache, blaue Lagune aus Schein-Portfolios und virtuellen Anlagen, während Sie Ihr geschätztes Kapital sicher an Land verwahren.

Über Simon Schroeder (107 Artikel)
Erstellt und gepflegt von <a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author">Simon Schröder</a>.