Kolumne

Schloss Blumenthal – von Künstlern und Elfen

Von: Anke Becker

Schloss Blumenthal liegt in Klingen, Landkreis Aichach, im schönen Regierungsbezirk Schwaben. Das ursprüngliche Schloss wurde im 16. Jahrhundert erbaut und bestand aus insgesamt vier Flügeln. Von diesen Flügeln steht heute nur noch der Südflügel mit einer barocken Kirche. Bevor Schloss Blumenthal gebaut wurde, stand an seiner Stelle lange Zeit ein Ordenshaus.

Heute so schön wie einst: Schloss Blumenthal in Schwaben – Foto: Schloss Blumenthal

Heute befinden sich auf dem Gelände nicht nur die Reste des alten Schlosses, sondern auch Gebäude aus späteren Zeiten: Aus Schloss Blumenthal ist ein alternatives Projekt geworden. Das Schloss gehört den Familien, die dort leben und das Anwesen bewirtschaften. Es hat sich somit ein mannigfaltiges, kulturelles Angebot entwickelt.

Neben einer Brauerei, einer Töpferei und einer Kunstschule gibt es auch ein Restaurant. Hier bekommt man bevorzugt bayerisches, bodenständiges Essen für einen angemessenen Preis. Das Besondere? Im Restaurant gibt es nur Fleisch in Bio-Qualität, also Bio-Schweinekrustenbraten oder Bio-Wildscheinragout. Zusätzlich werden Gebäudeteile zu einem Hotel ausgebaut bzw. restauriert, in welchem ab 2013 Zimmer angeboten werden.

Der Ostturm des Schlosses – Foto: Schloss Blumenthal

Im malerischen Innenhof des Schlosses stehen viele alte Kastanienbäume. Unter ihnen findet jedes Jahr das Elfenfest mit Marktständen und Veranstaltungen statt. Vor allem Familien mit Kindern können das Elfenfest mit einem schönen Ausflug verbinden. Dass es sich bei Schloss Blumenthal um ein alternatives Lebensprojekt handelt, sieht man neben dem Bio-Essen und einem Fest für Elfen auch an der Ausrichtung des Betriebs nach ökologischen Gesichtspunkten. Das Ergebnis – ein Zertifikat über die Kohlenstoffdioxid-Sparsamkeit des Schlosses – kann man an der Wand gegenüber den Toiletten bewundern. Die Bewohner scheinen also trotz gelungener Energieeinsparung für den Umweltschutz, ihren Humor behalten zu haben.

1 Kommentar zu Schloss Blumenthal – von Künstlern und Elfen

  1. Jürgen Bub // 26. März 2012 um 05:45 //

    Herzlichen Dank für den tollen Tip, dort werden wir demnächst nach einem Tag im Augsburger Zoo sicher mal einkehren!

Kommentar hinterlassen