Kolumne

Die Aischgründer Bierstraße – wo Spaß, Kultur und Natur zusammen kommen

Von: Jan Sievert

Wandern und Bier, das gehört in Bayern einfach zusammen. So kann man die unterschiedlichsten Landstriche des Freistaates z.B. über die bayerische Hopfenstraße, die bayerische Bierstraße, die Bier- und Burgenstraße oder die fränkische Bierstraße erkunden – die bei Forchheim zudem fast an die Aischgründer Bierstraße angrenzt. Somit gibt es wirklich eine Menge Ferienstraßen die sich mit dem Hopfengold beschäftigen.

Auch so kann man die Aischgründer Bierstraße erleben – Foto: Arbeitsgemeinschaft Aischgründer Bierstraße

Die Aischgründer Bierstraße führt rund 40-50 Kilometer entlang der Aisch durch den namensgebenden Aischgrund, von Uehlfeld, bzw. Höchstadt an der Aisch im Nordosten bis nach Bad Windsheim im Südwesten. Dabei kommt man an insgesamt acht Mittelstandsbrauereien vorbei, von der die Älteste aus dem Jahr 1639 stammt. Aber nicht nur die Brauereien, auch viele urige Gasthöfe und Biergärten sowie zahlreiche Kirchen, Museen und Schlösser sind absolut sehenswert.

Jedes Jahr im Sommer findet das Aischgründer Bierfest statt, welches vom Brauereiverbund organisiert wird, der sich auch um die Bierstraße kümmert. Es findet immer an einem anderen Ort entlang der Bierstraße statt und lässt sich wunderbar mit einer (Rad-)Wanderung verbinden. Für besonders Interressierte werden auch Brauereiführungen und Bierseminare angeboten, wobei man bei letzteren den Spaßtitel „Dr. Bierologis causa“ erwerben kann.

Dass die Aischgründer Bierstraße wirklich klasse ist, hat auch der bayerische Hotel- und Gaststättenverband bereits erkannt und der Straße im September 2007 die Auszeichnung „Goldene Bieridee“ verliehen. Sie sehen also schon, egal ob Kultur, Natur oder einfach nur Spaß, die Aischgründer Bierstraße kann mit allem dienen und freut sich sicherlich auf ihren Besuch.

1 Kommentar zu Die Aischgründer Bierstraße – wo Spaß, Kultur und Natur zusammen kommen

  1. Thorsten Stiefel // 5. März 2011 um 04:26 //

    Lustig, weil ich den Beitrag gerade gelesen habe und das Bild gesehen hab: Das hab ich mit meiner Frau auch mal gemacht! Obwohl wir in Nürnberg wohnen, haben wir vor zwei Jahren im Aischgrund, naja, nicht Urlaub gemacht, aber mal ein verlängertes Wochenende bei Karpfen, leckerem Bier und eben einer Kutschfahrt. Klasse Sache!

Kommentar hinterlassen