Kolumne

Hof – in Bayern ganz oben

Von: Sebastian Herbst

foto-sebastian-25Hof – in Bayern ganz oben“ lautet das Motto der rund 47.000 Einwohner starken Stadt. Und dies kann man durchaus doppelt verstehen. Zunächst einmal ist Hof in Bayern wirklich ganz oben – aus der Sicht eines Geographen besser als „Norden“ bezeichnet – denn bis nach Thüringen legt man keine 15 Kilometer zurück. Doch auch in ökonomischer Hinsicht spielt Hof bei den Großen mit. So zählt es neben Coburg, Bamberg und Bayreuth zu den Oberzentren Oberfrankens, ein Titel, der repräsentierend für den hohen wirtschaftlichen und kulturellen Stellenwert einer Stadt steht.

Der Theresienstein in Hof - Deutschlands ältester Bürgerpark - Foto: © Marco Barnebeck / PIXELIO

Der Theresienstein in Hof – Deutschlands ältester Bürgerpark – Foto: © Marco Barnebeck / PIXELIO

In ersterer Hinsicht wurde hier zum Beispiel das Speditionsunternehmen Militzer & Münch gegründet, das heute über 3.000 Mitarbeiter weltweit beschäftigt, und auch die Hauptsendeanstalt des Regionalfernsehsenders TV Oberfranken ist hier beheimatet.

In kultureller Hinsicht kann Hof mit Sehenswürdigkeiten wie dem im Mittelalter als Aussichtsposten erbauten Wartturm oder dem Hofer Bismarckturm aufwarten, doch auch die malerischen Gebäude des Stadtkerns, der zu den 300 bedeutsamsten historischen Stadtkernen Deutschlands zählt, sind bereits eine Besichtigung wert. Als moderne Kulturträger gesellt sich die Freiheitshalle hinzu, die heute noch den Veranstaltungsort unzähliger Fernsehsendungen wie zum Beispiel „Wetten, dass..?“ darstellt, aber auch die Sammlung des ersten Teddymuseums der Welt steht hier zur Besichtigung. Und auch der Theresienstein, der älteste Bürgerpark Deutschlands, der seit 1819 besteht, darf nicht vergessen werden.

Etwas ganz Besonderes ist dann noch der Fernwehpark Deutschland, ein wortwörtlicher Schilderwald, dessen Bestand seit seiner Gründung 1999 kontinuierlich wächst und Straßen- und Ortsschilder aus der ganzen Welt als ein Zeichen des Friedens und der Solidarität zeigt.

Mit den Internationalen Hofer Filmtagen findet hier dann noch das nach der Berlinale wichtigste Filmfestival Deutschlands statt, dort, inmitten von Hof, inmitten von Fichtelgebirge und Frankenwald, inmitten von Bayern, Sachsen und Thüringen.

Kommentar hinterlassen