Kolumne

Rottenburg an der Laaber – Natur und Erholung gleich nebenan

Von: Marlene Soff

Wer regelmäßig bei den Bayern-Bloggern vorbeischaut, dürfte inzwischen schon mitbekommen haben, dass es in Niederbayern ein paar richtige schöne Städte gibt. Eine davon ist Rottenburg an der Laaber, welche sich im Landkreis Landshut befindet und wie der Name schon sagt, am Fluss Laaber liegt. Mit rund 7.600 Einwohnern zählt die Stadt wohl eher zu den kleineren niederbayrischen Orten, was jedoch nicht heißt, dass es dort wenig zu erleben gibt. Schließlich verfügt Rottenburg an der Laaber über ein reichhaltiges kulturelles Angebot und auch für die Freizeitgestaltung gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Zudem finden dort regelmäßige Veranstaltungen statt, welche immer wieder viele Besucher aus der Region anziehen. Eine abwechslungsreiche Stadt also!

Mitten auf dem Land und doch in der Stadt

Hübsch hergerichtete Häuser prägen das Stadtbild, hier das Alte Rathaus – Foto: Konrad Lackerbeck

Ein Besuch in Rottenburg an der Laaber zeigt bereits bei der Anfahrt, dass die Stadt malerisch eingebettet in eine landwirtschaftlich geprägte Region liegt. Ringsum sieht man Felder, schöne Wiesen und bunt gemischte Wälder. Wer also Erholung und die Nähe zur Natur sucht, ist gut damit beraten, einen Ausflug nach Rottenburg an der Laaber zu unternehmen. Doch nicht nur die Erholung wartet dort, auch die geselligen Seiten des Lebens lassen sich hier finden.

So veranstalten die Verantwortlichen von Rottenburg jedes Jahr ein traditionelles Volksfest, wo sich gerade die eingefleischten Niederbayern sehr wohl fühlen. Zudem feiern die Rottenburger jährlich zünftig bei ihrem Stadtfest, welches ebenfalls einen Besuch wert ist. Außerdem finden jedes Jahr der bekannte Martinimarkt sowie der Fastenmarkt statt. Beide Veranstaltungen sind bereits seit langem über die Grenzen hinaus bekannt und erfreuen sich einer stetig wachsenden Besucherzahl. Selbstverständlich darf auch ein eigener Christkindlmarkt nicht fehlen. Für die Freunde der Kultur gibt es in der Stadt auch jedes Jahr die beliebte Musiknacht, welche auf den Schwingen des Frühlings daherkommt. Es zeigt sich schon, wer Spannung und die bayrische Gemütlichkeit sucht, hat sie in Rottenburg gefunden.

Mein Tipp: Bayerische Schmankerl im Brauereigasthof

Einkehren im Brauereigasthof – Foto: Konrad Lackerbeck

Da ich ja selbst aus der Region komme, habe ich natürlich auch noch einen kleinen Geheimtipp für die Leser der Bayern-Blogger parat. Wer nach Rottenburg an der Laaber kommt, sollte sich in keinem Fall einen Besuch im Brauereigasthof entgehen lassen, welcher sich in der Marktstaße befindet. Dort gibt es nicht nur eines der besten bayrischen Biere, sondern auch „a richtig guads Essn“. Am besten lässt man sich von der reichhaltigen Speisekarte inspirieren. Na dann:  „An Guadn!“


2 Kommentare zu Rottenburg an der Laaber – Natur und Erholung gleich nebenan

  1. Elke Höfer // 6. Februar 2012 um 11:24 //

    Da sieht man wieder, wie schön wir es hier in Bayern haben. Und trotzdem machen nur wenige Bayern, Urlaub in Bayern. Schade eigentlich.

  2. Oooohhhh, da kommen alte und sehr schöne Erinnerungen wieder hoch.
    War als Kind immer in Bayern (Niedereulenbach) bei meiner Uroma.
    Wie ich diese Zeit vermisse :-(

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*