Kolumne

Der Landkreis Neumarkt i.d.Opf. – im Herzen Bayerns

Von: Holger Schossig

Der Landkreis Neumarkt i.d.OPf. gehört zum Regierungsbezirk Oberpfalz. Da man in der Oberpfalz ein wenig sparsam mit den Buchstaben ist, wird dort die Abkürzung „i.d.Opf.“ bevorzugt. Nein, natürlich liegt das nicht an der vermeintlichen Faulheit, vielmehr handelt es sich hierbei um die amtliche Bezeichnung.

Das Hohlloch bei Velburg – Foto: DALIBRI

Eingekeilt zwischen den drei Großstädten Regensburg, Ingolstadt und Nürnberg, gehört dieser Landkreis zur Metropolenregion Nürnberg, aber auch zur Planungsregion Regensburg. Sowohl kulturelles als auch wirtschaftliches Zentrum des Landkreises stellt die gleichnamige große Kreisstadt dar. Im Jahre 1972, im Zuge der Gebietsreform in Bayern, wurde der Landkreis Parsberg in den heutigen Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz eingegliedert, sodass der Landkreis in der heutigen Form entstand.

Mit über 1.344 Quadratkilometern gehört er zu einem der größten Landkreise in Bayern. Die Bevölkerungsdichte ist dagegen mit 95 Einwohnern je Quadratkilometer relativ klein, denn insgesamt wohnen gerade einmal 128.000 Menschen (Stand: Dezember 2009) im Landkreis. Diese leben in den sechs Städten (Berching, Dietfurt, Freystadt, Neumarkt, Parsberg, Velburg), in den sechs Märkten (Breitenbrunn, Hohenfels, Lauterhofen, Lupburg, Postbauer-Heng, Pyrbaum) und in den sieben Gemeinden (Berg bei Neumarkt, Berngau, Deining, Mühlhausen, Pilsach, Sengenthal, Seubersdorf).

Die Ruine der Burg Wolfstein in Neumarkt – Foto: Matthias Platzeck

Der Landkreis ist reich an Kultur und Sehenswürdigkeiten, aus alter Zeit sind beispielsweise die Ruinen der Burgen Wolfstein und Velburg zu entdecken, ebenso sind das Kloster Gnadenberg in Berg bei Neumarkt, das Pfalzgrafenschloss in Neumarkt, die barocke Wallfahrtskirche Maria Hilf in Freystadt, das Wasserschloss in Pilsach und auch die König-Otto-Tropfsteinhöhle bei Velburg einen Besuch wert.

In Sachen Veranstaltungen und Feste können es die Menschen hier durchaus mit anderen Teilen Bayerns aufnehmen. Der Berchinger Rossmarkt zieht beispielsweise jährlich über 10.000 Besucher an und hat bereits eine Jahrhunderte alte Tradition. Über die bayerischen Grenzen hinaus bekannt ist auch der Dietfurter Chinesenfasching und nicht unerwähnt darf auch das Deutsch-Amerikanische Volksfest auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels bleiben.

Ein Besuch in den zahlreichen Museen rundet einen Aufenthalt in diesem schönen Teil Bayerns ab. Einen längeren Aufenthalt kann man hier ebenso verbringen, wie einen Kurztripp.

Kommentar hinterlassen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück