Kolumne

Der Bayern Park | Ein Freizeitpark in Niederbayern

Freizeitpark in Niederbayern Freizeitpark in Niederbayern
Freizeitpark in Niederbayern

Freizeitpark in Niederbayern

Wenn man von Bayern spricht, kann man eigentlich gar nicht aufhören zu schwärmen.

Ob das lebhafte München, das grüne Bayreuth oder das historische Nürnberg – hier gibt es für jeden ein perfektes Plätzchen zum Leben.

Mit seinen warmherzigen, aufgeschlossenen Bürgern und den lieblichen Traditionen, kann einen das schöne Bundesland schnell in seinen Bann ziehen.

Eine Eigenschaft darf man in Bayern aber, neben dem leckeren Essen und der wundervollen Lebensart, nicht vergessen. Bayern ist in erster Linie ein familienfreundliches Bundesland mit jeder Menge Spaß für Kinder.

Achterbahn im Bayern Park

Der Bayern Park

Familien können sich beispielsweise in dem bekannten Bayern-Park austoben und dabei jede Menge erleben. Der Bayern-Park ist übrigens ein richtiger Erlebnis-Park für Familien und befindet sich in Reisbach – Niederbayern.

Dies liegt ca. 1 Stunde 30 Minuten von München entfernt. Die Anfahrt ist auf der Homepage auch gut beschrieben und leicht zu finden. Der Bayern-Park ist eine Anlage mit jeder Menge Attraktionen. Sowohl für Erwachsene als auch für die Kleinen sind reichlich Abenteuer-Angebote zu finden.

Die Großen können sich beispielsweise auf der „Freischütz“ amüsieren. Diese Achterbahn garantiert Adrenalin pur. In 2,3 Sekunden beschleunigt sie auf 80km/h und kann mit drei Überkopf-Elementen für ordentlich Aktion garantieren. Die Wildwasserbahn und der sogenannte „Freie Fall“ bieten übrigens in jedem Fall ein unvergessliches Erlebnis. Diese und weitere Attraktionen bieten also nicht nur für Kinder jede Menge Erlebnisse mit Begeisterungs-Potential. Doch auch die Kleinen werden natürlich mit reichlich Möglichkeiten nur so umworben. Die super coole Raupen-Achterbahn ist eine davon. Für die Kinder heißt es Spaß pur!

Der “Freischütz” im Test

Wer es gerne nass mag, der darf auch beim Wildwasser-Rafting mitmachen. Ob Rodelbahn, die Riesenschaukel namens „Froschpendel“ oder die Steilrutsche – es gibt so viel Auswahl, dass man nicht weiß, wo man anfangen sollte.

Deshalb ist es von Vorteil, etwas früher hinzufahren, um alles auszuschöpfen, was es an Angeboten gibt. Eine weitere geniale Idee ist die Indoor-Halle. Hier können sich besonders Kinder austoben, die sportlich sind und Herausforderungen lieben. Renn- und Schießspiele machen besonders den Jungs großen Spaß.

Mit ungefährlichen Gummibällen wird ein abenteuerlicher Kampf demonstriert, der im Mittelalter stattfindet. Zwei gegnerische Gruppen duellieren sich um den Besitz der Burg. Doch auch die Mädels haben hier genug Vielfalt. An einer Kletterwand, die nach Alter abgestimmt ist, können sie hier beweisen, wie gelenkig sie sind.

Zwergziegen

Zwergziegen

Das Wort „Langeweile“ existiert in dieser Gegend also nicht! Abgesehen davon, dass man am liebsten alles gleichzeitig ausprobieren würde, ist man auch fasziniert von der Tierwelt, die im Bayern-Park existiert.

Ob Pony, Lux, Äffchen oder Steinböcke spielt dabei keine Rolle. Es ist eine Freude für Kinder, die Tiere so nah erleben zu dürfen.

Besonders erfreulich für Tierfreunde ist der Anblick der süßen Zwergziegen. Diese sind sehr verspielt und zutraulich.

So kann man sie von der Nähe betrachten, wie es sonst selten möglich ist. Egal, in welchem Alter man ist – jeder kann im Bayern-Park einen Tag voller Abenteuer erleben. Der Preis für den Eintritt variiert von 12-16€ und ist für Kinder unter 100cm frei. Noch ein Grund, um mit der ganzen Familie einen tollen Tag dort zu verbringen. Allerdings hat der Bayern-Park im Winter geschlossen und eröffnet voraussichtlich erst am 23.03.2012 wieder. Doch das Warten lohnt sich und man wünscht sich, dass es schon bald Frühling wird.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Monkeybusiness Images
Mitte-Links: ©panthermedia.net Ines Peters

Kommentar hinterlassen