Kolumne

Stadtführungen in München

Stadtführungen in München Stadtführungen in München

Stadtführungen in München

Stadtführungen in München

München. Inbegriff der bajuwarischen Lebensart, heißeste Adresse des internationalen Jetsets und der Schicki-Micki-Gesellschaft in Dirnd’l oder Krachledernen. Auch mit Superlativen reichlich gesegnet, ist München weit mehr als nur Landeshaupt- und ehemalige kaiserliche Residenzstadt.

Viktualienmarkt, Heimat zweier konkurrierender Fußballclubs, dem Millionenpublikum auf der oktoberfestlichen Wies’n unterhalb der Bavaria.

Sitz einer international bekannten Automarke mit dem weiß-blauen Propeller im Kühlergrill oder nach Frankfurt/M. das zweitwichtigste Finanzzentrum Deutschlands. Das alles ist München.

[sws_yellow_box box_size="585"]Inhalt des Artikels
Stadtführungen in München
Segway-Spaß und Spurenwechsel
München hat ein Herz für Kinder
Gehörlose entdecken den Charm der Landeshauptstadt
Stand-up-Comedy & Arena-Kulissen-Show [/sw[/sws_yellow_box]

Man kann diese Stadt auf eigene Faust entdecken und die Metropole dabei doch nicht kennenlernen. Eine andere, wesentlich clevere Möglichkeit hier alles zu sehen, sind die Stadtführungen in München.

„Oben ohne“ durch München? Was beim ersten Gedanken für Verwirrung sorgen mag, entpuppt sich als rollende, vergnügliche Stadtführung im Doppeldeckerbus mit Cabrio-Feeling nach dem Motto „3 Touren, 13 Stops und 8 Sprachen“. Nymphenburg-Olympia- oder Schwabing-Touren ab rund 13 Euro. Online gebucht wird es sogar noch wesentlich günstiger. Kulinariker und essbegeisterte Probierer hingegen werden sich wohl eher für eine Viktualienmarkt-Führung begeistern und in München’s leckerem Wohnzimmer die bayerische Art von „Dolce Vita“ mit internationalen „Schmankerl’n“ kennenlernen. Die „Guten-Appetit-Touren“, organisiert vom Veranstalter „Weis(s)er Vogel“ dauern übrigens rund 1,5 Stunden. Das Vergnügen gibt’s für 24 Euro und obendrein als etwas derbe Alternative gilt z.B. die Entdeckungstour der drei großen H’s zum Thema „Henker, Huren, Hexen„.

Segway-Spaß und Spurenwechsel

Ob Englischer Garten, Königsplatz oder Friedensengel. Der Veranstalter „Segway Tour Munic“ kennt die Hotspots der City und sorgt nebenbei dafür, dass keiner fußlahm werden kann.

Täglich werden verschiedene Themenausflüge für bis zu acht Mitfahrende angeboten, das elektrische Dahinrollen mit Sightseeing kann für 75 Euro p.P. in Angriff genommen werden. „Ja, mir san mit’m Rad’l do“, ist nicht nur ein bekannter Song, sondern auch das Motto des Veranstalters „Spurwechsel“.

Es darf also kräftig in die Pedale getreten werden, um etliche „Geheimtipps“ in und rund um München radelnderweise zu entdecken. Kein Geheimtipp aber sind die vom gleichen Anbieter organisierten „Party’s auf Schienen“. Dann nämlich darf in einer Straßenbahn zünftig abgerockt werden. Die passenden Infos gibt es unter spurwechsel-muenchen.de.

Segway Tour Munich – Stadtrundfahrten mit dem Segway in München

München hat ein Herz für Kinder

Kind hat Spass

Kind hat Spass

Die Eltern kommen auch nicht zu kurz. Die Polarfüchse haben Nachwuchs bekommen, im Seelöwen-Kindergarten schlägt das Wasser Wellen und das junge Giraffenbaby will, wie seine Eltern, ganz schnell hoch hinauswachsen. Die Führungen im Tierpark Hellabrunn entlocken den Kleinen und Großen etliche Male ein Wow!

Wenn die Münchner Stadtdetektive eine Aufklärungstour starten, wird es übrigens garantiert spannend. Dann ist die Rede vom kopflosen Ritter, ein Drachen muss am „Neuen Rathaus“ aufgespürt werden und auf der „Grausligen G’schichten-Tour“ wird es den Kids an den unheimlichsten Orten Münchens wohl richtig gruselig werden.

Besonders lobens- und empfehlenswert sind noch die geführten Touren des Veranstalters (siehe: www.stadtdetektive.com) für sehbehinderte und blinde Kinder oder Jugendliche.

Die Bavaria Filmstudios gehören zu München wie der Flughafen oder das Olympia-Stadion. Das ist mehr als ein guter Grund, auf einer spannenden Videobustour interessante und bekannte Drehorte zu besuchen, die als Kulisse für so manche Kinderfilm-Produktion dienten, man erinnere sich nur einmal an „Die unendliche Geschichte“. Die Führungen durch Originalkulissen, Studios und das gesamte Bavaria-Gelände finden täglich von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr statt und kosten ab 10,50 Euro für Kinder und 12,50 Euro für Erwachsene.

Gehörlose entdecken den Charm der Landeshauptstadt

Ein besonderes Angebot hat das Fachgebiet „Gästeführungen“ bei MünchenTourismus (www.muenchen.de/E-Mail: tourismus.guides@muenchen.de) im Programm: Stadtführungen in der Gebärdensprache.

Die erfahrenen Gästeführer und Tourbegleiter mit der entsprechenden Zusatzausbildung können individuelle Führungen zusammenstellen und damit auf die Wünsche ihrer gehörlosen Gäste eingehen. Die Stadtverwaltung hat mit ihrer Idee für Menschen mit Handikap eine wichtige Vorbildfunktion übernommen.

Die Gruppenzusammensetzung ist mit maximal 15 Teilnehmern gut überschaubar. Eine bis zu 2-Stunden-Tour kann für 109 Euro, die bis zu 3 Stunden dauernde Führung für 125 Euro gebucht werden. Stadtführungen in der Gebärdensprache kann man übrigens hier auch als Reisegutschein schenken. Eine wirklich tolle Idee!

Stand-up-Comedy & Arena-Kulissen-Show

„Hallo erstmal. Also, ich weiß gar nicht ob sie’s wussten“, würde Rüdiger Hoffmann das Kapitel der Comedy-Tour seiner Münchner Kollegen ankündigen, bei der es heißt: „Einsteigen, anschnallen und loslachen!“ München als Show, gemixt mit Stand-up-Comedy. Los geht’s jeden Samstag am Zentralen Omnibusbahnhof (Arnulfstraße) um 20.30 Uhr für 27 Euro pro Person und auf der rund 80minütigen Fahrt zeigen sich die Highlights der City lichtstrahlend von ihrer witzigen Seite.

Auch in München muss das Runde aber ins Eckige und das beherrscht der Rekordmeister in Rot bekanntlich ja aus dem Effeff. Anstoß und Abfahrt ist, wie kann es auch anders sein, in der berühmten Säbenerstraße, besucht werden auch kaum bekannte Sportstätten, aber das Highlight ist die Führung durch die Allianz-Arena inklusive der Blicke hinter die Kulissen eines der weltweit schönsten Stadionbauten (34,90 Euro/Online-Buchung unter www.stadion-tour.de). Das Fazit: München überrascht eben immer wieder mit neuen Facetten!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Andreas Zeilinger
Mitte-Links: ©panthermedia.net Rupert Trischberger

Kommentar hinterlassen