Kolumne

Der Mann mit´m Cordhütli und der Herrenhandtasche

Von: Jan Sievert

Mit Frank-Markus Barwasser möchte ich einen weiteren bekannten und bedeutenden Franken vorstellen. Moment, Frank-Markus Barwasser ? Wer ist das eigentlich und was macht er? Ich bin mir sicher, sie kennen ihn, aber wahrscheinlich mehr unter seinem Künstlernamen bzw. dem Namen seiner Kunstfigur, Erwin Pelzig.

Barwasser wurde am 16. Februar 1960 in Würzburg als Gerichtspräsidentensohn geboren. Nach einer freien Journalistenausbildung studierte er Politik und Geschichte, und fing dann ab 1985 an, als Kabarettist aufzutreten. Bekanntheit erlangte er vor allem durch seine Glossen im Bayerischen Rundfunk.

Nie ohne Hut! Erwin Pelzig live – Foto: Carlos Reutemann

Ab 1993 trat er dann als der Mann mitm Cordhütli und der Herrenhandtasche auf – Erwin Pelzig. Zusammen mit Pelzigs Freunden Dr. Göbel und Hartmut (welche auch beide von Barwasser gesprochen werden) absolvierte Frank-Markus Barwasser mehrere Kabaretttourneen und veröffentlichte bereits 11 CDs.

Seit 1998 wird mehrmals jährlich im Bayerischen Rundfunk seine Kabaretttalkshow “Aufgemerkt! Pelzig unterhält sich” gesendet, und seit 2007 sogar in der ARD.

Der erste Pelzig-Kinofilm erschien 2007 mit dem Titel “Vorne ist verdammt weit weg“. Der Film ist eine Art Gesellschaftssatire, die definitiv sehr sehenswert ist – lustig, abwechslungsreich und dennoch auf hohem Niveau – eben Erwin Pelzig.

Sein neustes Werk ist das Theaterstück “Alkaid – Pelzig hat den Staat im Bett“, welches im April 2010 im Münchner Resideztheater Premiere feierte.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Frank-Markus Barwasser ab 2011 regelmäßig zum Team der Politsatire “Neues aus der Anstalt” gehören wird und sogar eine eigene Talkshow im ZDF bekommt.

Wie man sieht, Frank-Markus Barwasser ist mit seinem Erwin Pelzig sehr aktiv und erfolgreich, was man nicht zuletzt an den ganzen Preisen erkennen kann. So hat er neben dem Deutschen Kleinkunstpreis auch den Bayerischen Fernsehpreis und 13 weitere Preise erhalten.

Bevor ich jetzt hier noch lang erzähle, gehen sie doch einfach einmal zur nächsten Videothek und leihen sie sich “Vorne ist verdammt wit weg” aus. Sind sie mehr der Theaterfan? Auch kein Problem – ich bin überzeugt, das Residenztheater hat noch ein paar freie Plätze für die nächste Vorstellung frei.

2 Kommentare zu Der Mann mit´m Cordhütli und der Herrenhandtasche

  1. Renate Schmidt // 30. Mai 2011 um 21:52 //

    Mein absoluter Lieblings-Franke! Ich versuche, keine Sendung von ihm zu verpassen. Merkwürdig, dass die ARD ihn hat gehen lassen… Naja, die senden ja auch “Taras Welt” um 3.00 oder 4.00 Uhr nachts…

  2. Renate Schmidt // 3. November 2011 um 17:13 //

    Übrigens, wer die letzte Sendung am 1. November verpasst hat, kann sie in der ZDF-Mediathek anschauen.

    Die nächste Sendung von “Pelzig hält sich” kommt am 29. November um 22.45 Uhr im ZDF. Dann zu Gast: Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, Sawsan Chebli, Grundsatzreferentin für interkulturelle Angelegenheiten in Berlin und DGB-Chef Michael Sommer. Wiederholung ist immer am darauf folgenden Freitag um 20.15 Uhr auf ZDFkultur

Kommentar hinterlassen