Kolumne

Bayern am 18. Juni

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 18. Juni im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1917 – In Nürnberg wird der Unternehmer Theo Schöller geboren. Er gründete 1937 zusammen mit seinem Bruder Karl die Firma Schöller, die bekannt für Speiseeis und Lebkuchen wurde. Schöller starb 2004 wenige Tage vor seinem 87. Geburtstag.

Schöller produziert noch immer in Nürnberg, gehört aber mittlerweile Nestlé – Foto: Holger Schossig

1947 – Der Schauspieler Hanns Zischler wird in Nürnberg geboren. Er wurde durch zahlreiche Filme bekannt, darunter “Hitlerjunge Salomon”, “München” und “In der Welt habt ihr Angst”.

1957 – Die ehemalige Skirennläuferin Irene Epple wird in Seeg im Allgäu geboren. Sie wurde sechsmal Deutsche Meisterin im Abfahrtslauf und im Riesenslalom, außerdem errang sie zahlreiche Weltcupsiege. Seit 1994 ist sie mit den ehemaligen Bundesfinanzminister Theo Waigel verheiratet.

1982 – Der in München geborene Schauspieler Curd Jürgens, der durch Filme wie “Die Dreigroschenoper” und “Der Schinderhannes” berühmt wurde, stirbt im Alter von 66 Jahren.

2006 – Der Autohersteller Audi aus Ingolstadt gewinnt als erster das 24-Stunden-Rennen von Le Mans mit einem Diesel-Fahrzeug.

Kommentar hinterlassen