Kolumne

Bayern am 1. Juni

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 01. Juni im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1503 – In Rimpar bei Würzburg wird der Ritter und Abenteurer Wilhelm von Grumbach geboren. Er wurde vor allem durch den Grumbachschen Händel, der als letzter Bruch des Ewigen Landfriedens galt, bekannt. Grumbach wurde 63 Jahre alt.

Konstantin Wecker

1554 – In Eichstätt stirbt Loy Hering, ein bekannter Bildhauer der Renaissance. Der in Kaufbeuren geborene Künstler schuf zahlreiche Werke, darunter den “Heiligen Willibald” im Dom zu Eichstätt und den “Moritzbrunner Altar”, der im Bayerischen Nationalmuseum steht.

1947 – Der Musiker, Komponist und Liedermacher Konstantin Wecker wird in München geboren.

Kommentar hinterlassen