Kolumne

Das Oktoberfest 2013 – Termine, Anreise und Preise

Oktoberfest 2013

Oktoberfest 2013Wie jedes Jahr findet auch heuer wieder das Oktoberfest in München in der letzten Septemberwoche und der ersten Oktoberwoche statt. Das traditionsreiche und berühmteste Volksfest der Welt jährt sich dieses Mal zum 180. Mal. Durch die lange Geschichte des Oktoberfests haben sich Bräuche, Sitten und Regelungen entwickelt, die jedes Jahr einzuhalten sind. So darf zum Beispiel nur Bier aus bewährten Münchener Brauereien ausgeschenkt werden.

Wegen dieser strengen Regelung sind auch nur die Brauereien Paulaner, Augustiner, Spaten, Hacker, Hofbräu, Löwenbräu und Pschorr vertreten. Auch bei den Schaustellern gibt es übrigens viele, die seit langer Zeit jedes Jahr auf dem Oktoberfest sind. Gerade im Bereich der „oiden Wiesn“ sind jedes Jahr dieselben Fahrgeschäfte und Buden, denn hier bleibt man bei den Anfängen der Wiesn. Diese Atmosphäre sollte man sich keinesfalls entgehen lassen, denn hier kann man die Ursprünglichkeit direkt erleben.

Wichtige Termine der Wiesn 2013

Die Wiesn 2013 beginnt am 21. September. Ab 11 Uhr findet der Einzug der Wiesnwirte auf die Theresienwiese statt. Dabei ziehen die Zeltwirte und Brauereien mit feierlich geschmückten Kutschen auf den Festplatz ein. Höhepunkt dabei ist um ca. 12 Uhr das „O´zapfn“ im Schottenhammel – Zelt, dieses Jahr vielleicht zum letzten Mal durch Münchens Oberbürgermeister Christian Ude. Damit ist die Wiesn eröffnet.

Gleich am kommenden Tag, dem 22. September ab 10 Uhr, findet der Schützen- und Trachtenumzug auf das Wiesngelände statt. Dieses Spektakel ist sowohl für Einheimische als auch für Touristen sehr schön anzuschauen, da man hier traditionelle und seltene Trachten sehen sowie viel bayrische Geschichte erleben kann.

Das zweite Wochenende des Oktoberfests ist grundsätzlich das sogenannte „Italiener – Wochenende“. Hier reisen feierwütige Italiener in großen Zahlen an und feiern das bayrische Dolce Vita. Am letzten Wochenende findet am Sonntag (06.10.) um 12 Uhr das Böllerschießen statt, welches gleichzeitig das jährlich stattfindende Oktoberfest – Landesschießen der Sportschützen beendet.

Ein kleiner Tipp für diejenigen, die noch nie auf dem Oktoberfest waren: Wer die Wiesn genießen möchte, aber der Trubel zu viel ist, sollte montags bis freitags tagsüber – am besten um die Mittagszeit – gehen. Zum einen ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht so viel los und man findet noch Plätze in den Zelten, zum anderen sind die Preise zur „Mittagswiesn“ günstiger als nachmittags und abends.

Preise und Anreise zum Oktoberfest 2013

Die Bierpreise bewegen sich dieses Jahr je nach Bier und Zelt im Bereich von 9,40 EUR bis 9, 85 EUR. Ausgeschenkt wird wochentags von 20 – 22.30 Uhr, an den Wochenenden und am 3. Oktober von 9 – 22.30 Uhr. Zu beachten ist außerdem, dass hierbei ab 23.30 Uhr Sperrstunde ist.

Wer die Wiesn besuchen möchte, sollte am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen oder sein Auto auf einem Park & Ride – Platz stehen lassen und von dort aus die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Zur Oktoberfest – Zeit sind Parkplätze in München nämlich eine echte Rarität.

Hier die besten Verbindungen zur Wiesn:

Mit der S – Bahn:
Linie S1 bis S8 bis Hackerbrücke (Fußmarsch allerdings noch ca. 1 Kilometer)

Mit der U – Bahn:
Linie U3 oder U6 bis Goetheplatz oder Poccistraße
Linie U4 oder U4 bis Theresienwiese


Map of Oktoberfest auf einer größeren Karte anzeigen
Je nachdem, von wo man anreist, gibt es auch Bus- und Straßenbahnverbindungen. Hier kann man sich aber im Einzelnen noch einmal informieren.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Jan Richter

Kommentar hinterlassen