Kolumne

Willkommen im Bierland Oberfranken

Von: Sebastian Herbst

Dem Regierungsbezirk Oberfranken wird gerne auch der Beiname „Bierland“ zuteil, oder er wird mit dem brauereilastigeren Teil Mittelfrankens zu „Bierfranken“ zusammengefasst. Wohl zu Recht, könnte doch Oberfranken aufgrund der Anzahl seiner Brauerein schnell einmal ins Guinness Buch der Rekorde aufgenommen werden.

In Oberfranken gibt es mehr als 200 Brauereien – Foto: © Thomas Stallkamp / PIXELIO

Hier stehen nämlich über 200 Brauanstalten mit insgesamt über 1.000 Biersorten. Mehr Brauereien haben nur die USA, China und Russland. Man bedenke, dass dies alles Nationen mit mehreren hundert Millionen Einwohnern sind. Oberfranken hat gerade einmal eine Million. Und das macht es auch zum Gebiet mit der höchsten Brauereidichte Deutschlands und damit zum Gebiet mit der höchsten Brauereidichte der Welt. So versorgt eine der Anstalten 5.511 Einwohner, bei einer Autofahrt durch Oberfranken müsste man theoretisch alle sechs Kilometer eine von ihnen passieren.

Das ist wenig verwunderlich, gilt doch dieser Regierungsbezirk Bayerns als einer der größten Anbaugebiete für Gerste, aus der das für den Brauvorgang essentielle Braumalz gewonnen wird. Bier besitzt also in Oberfranken einfach einen sehr hohen Stellenwert, man könnte auch sagen, Bier ist in Oberfranken das, was in Unterfranken der Wein ist. Und das wird dann natürlich auch entsprechend gezeigt.

So besitzt das gemütliche Beisammensein bei einer Maß (einem Liter Bier) oder einem Seidla (einem halben Liter Bier) einen sehr hohen Unterhaltungsfaktor, und sei es in Biergärten, Bierkellern oder an einer der im Sommer so zahlreich stattfindenden Kirchweihen oder Schützenfeste. Ein ganz besonderes Erlebnis sind auch die Führungen, die manche Brauereien durch ihre heiligen Hallen anbieten, um ihre Gäste anschließend mit den eigenen Bierspezialitäten zu verköstigen. Damit für eine solche Tradition auch ausreichend geworben wird, sollen nun an den Autobahnen nach und nach Schilder aufgestellt werden mit dem Hinweis „Genussregion Oberfranken – Land der Brauereien“. Ein erstes steht schon an der A70. Und weitere werden folgen. Da bin ich mir, wie auch viele weitere Oberfranken, sicher.

3 Kommentare zu Willkommen im Bierland Oberfranken

  1. Also ich als Bier Blogger aus Coburg in Oberfranken, kann dies absolut bestätigen. Hier spielt Bier eine große Rolle. Es gibt unzählige Brauereien in jedem kleinen Ort und einige größere wie in Kulmbach, der heimlichen Hauptstadt des Bieres.

    Auch ein Besuch in einem regionalen Getränkemarkt ist immer wieder schön. Eine riesige Auswahl von immer wieder abwechselnden und fantastischen fränkischen Bieren.

    Gefällt mir 🙂

    Viele grüße,
    Felix

  2. Silberhorn Johannes // 10. Januar 2012 um 19:01 //

    also ich wohne in der Oberpfalz – und im Umkreis von 15km hab ich schon mal 4 Brauereien – davon sind 3 genießbar 😉 würd die Marken ja gerne posten – aber ich weiß nicht ob das dann Schleichwerbung ist? ^^
    Also ein Hoch auf die Oberpfalz, hihi

  3. Wow, das wußte ich nicht! – Franken hab ich bisher nur mit Wein in Verbindung gebracht und Bier?!…, naja ich als Oberbayerin mag das schon gerne, aber das Oberfranken den Beinamen „Bierland“ trägt, das ist mir neu!

    Danke Bayern-Blogger !! Wieder was gelernt ! 🙂

Kommentar hinterlassen