Kolumne

Siegfried & Roy – Zauberei und Faszination über Jahrzehnte

Von: Marlene Soff

Nahezu jeder Mensch kennt die beiden einstigen Showgrößen Siegfried & Roy. Ihre Namen sind untrennbar mit der Faszination des Zauberns und dem familiären Umgang mit Weißen Tigern verbunden. Über Jahrzehnte haben die beiden auf der Bühne grandiose Shows abgeliefert und damit das Publikum in Erstaunen versetzt.

Siegfried & Roy mit zwei kleinen Weißen Tigerbabys – Foto: PR SH

Das Duo Siegfried & Roy besteht aus dem in Rosenheim geborenen Siegfried Fischbacher und dem in Nordenham geborenen Roy Uwe Ludwig Horn. Siegfried entdeckte schon im zarten Alter von acht Jahren die Kunst des Zauberns für sich und setzte ab diesem Zeitpunkt alles daran, die Feinheiten der Magie von der Pike auf zu erlernen. Im Jahr 1956 startete er dann als Zauberkünstler durch und veranstaltete erste Shows am Gardasee. Drei Jahre später heuerte er auf der TS Bremen an und gab ab diesem Zeitpunkt nicht nur den Steward, sondern gleichzeitig auch den Zauberkünstler für die Passagiere.

Roy hingegen konnte sich in seiner Kindheit nur über wenige Dinge freuen und suchte schon früh Trost bei verschiedenen Tieren. Seinen ersten tierischen Freund fand er in seinem Wolfshund Hexe, und auch im Zoo war er bald ein gern gesehener Gast und Helfer. Im Jahr 1958 brach Roy schließlich die Schule ab und heuerte als Page auf der TS Bremen an. Dort traf er bald auf Siegfried und bekam auch schnell dessen bezaubernden Vorführungen zu sehen.

Siegfried & Roy lebten sogar mit ihren Weißen Tigern unter einem Dach – Foto: Johnwalton, http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/legalcode

Die beiden jungen Männer verstanden sich auf Anhieb gut und entdeckten schon bald, dass es in ihrer Kindheit Parallelen gab. So mussten beide mit der Tatsache fertig werden, dass ihre Väter Alkoholiker waren und das allein stellte schon die Basis für eine tiefe Freundschaft dar. Es dauerte nicht lange und Roy schlug vor, die Zaubervorführungen gemeinsam zu veranstalten. Er hatte auch schon eine Idee, wie man die ganze Sache ein wenig aufregender gestalten könnte. Roy schlug Siegfried vor, nicht den obligatorischen Hasen verschwinden zu lassen, sondern stattdessen einen Geparden. Gesagt, getan! Roy organisierte den Geparden aus dem Zoo und schmuggelte diesen an Bord der TS Bremen. Nach anfänglichen Aufschreien aus der Crew und dem Publikum waren die Besucher bald fasziniert von der tollen Show und so war die Grundidee für die späteren Erfolge von Siegfried & Roy geboren.

Schon bald haben die frischgebackenen Showstars das Schiff verlassen und sich an verschiedene Theater begeben, um dort ihre Show dem Publikum zugängig zu machen. Inzwischen ist der Gepard Weißen Tigern gewichen, welche sowohl Siegfried als auch Roy sehr am Herzen liegen. Der weiße Königstiger zählt nämlich zu den vielen Tierarten auf der Erde, die im schlimmsten Fall schon bald ausgestorben sind, und so haben es sich die beiden Männer zur Aufgabe gemacht, diese bezaubernde Tierart der Nachwelt zu erhalten.

Das Mirage war viele Jahre ihr Zuhause – Foto: Stan Shebs, http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/legalcode

Anfang 1990 waren Siegfried & Roy schließlich in Las Vegas angekommen, wo sie im weltweit bekannten Mirage ihre legendäre Show abhielten. Über die Jahre gelangten die beiden Künstler zu Weltruhm und genießen bis heute einen mystischen und auch ein wenig exzentrischen Ruf. Selbstverständlich ließ da auch ein Stern auf dem bekannten Walk of Fame in Hollywood nicht lange auf sich warten!

Im Jahr 2003 erreichten sehr schockierende Nachrichten die Zeitungen der Welt, als Roy an seinem Geburtstag während einer Show von einem der Tiger angefallen und schwer verletzt wurde. Es stellte sich heraus, dass diesem schrecklichen Ereignis wohl ein leichter Schlaganfall vorangegangen war, was anscheinend der Auslöser für die tragischen Vorkommnisse war. Wie man es nun auch dreht und wendet, für Roy hat sich ab diesem Zeitpunkt das ganze Leben geändert und noch heute kämpft er mit einer halbseitigen Lähmung. Natürlich hat auch der Angriff des Tigers seine Spuren hinterlassen, und so verabschiedeten sich Siegfried & Roy von der Bühne. Im Jahr 2009 folgte dann noch ein zehnminütiger Auftritt, welcher gleichzeitig das Ende einer Ära eingeläutet hat. Nichtsdestotrotz bleibt die Faszination, welche von den Shows ausging und noch heute sehen sich die Menschen gerne Aufzeichnungen davon an!

Kommentar hinterlassen