Kolumne

Schlimmer Verdacht: Wann darf ein Detektiv zum Einsatz kommen?

Ein mulmiges Gefühl beschleicht einen, weil man den Eindruck hat, dass im direkten Umfeld unlautere Dinge geschehen. Um Gewissheit zu erlangen, egal ob im privaten oder im geschäftlichen Bereich, bietet es sich an dieser Stelle an, einen Privatdetektiv zu beauftragen. Die Profis sind in der Lage, Informationen zu erhalten, die auch vor Gericht verwendbar sind, falls der Ernstfall eintritt. Sie observieren zum Beispiel die Zielperson, oder sie ermitteln und sammeln Beweise.

Privatdetektiv | © PantherMedia /Andriy Popov

Doch wann genau darf ein Detektiv zum Einsatz kommen?

Das Arbeitsumfeld eines Detektivs ist sehr breit gefächert. Im privaten Bereich geht es häufig um den Tatbestand der vermuteten Untreue. Nicht selten kommen Detektive auch aber zum Einsatz, wenn es um Nachbarschaftsstreitigkeiten geht, vor allem dann, wenn es um Sachbeschädigungen und derlei Dinge geht. Leider passiert es auch immer wieder, dass ein Kind von getrennt lebenden Eltern entführt wird, auch hier hilft die Detektei weiter.

Im Geschäftsleben handelt es sich häufig um Dinge wie die ungerechtfertigte Krankschreibung von Arbeitnehmern. Ebenso häufig kommen Detektive zum Einsatz, wenn es um Diebstahlsverdacht geht. Aber auch bei dem Verdacht auf Lauschangriffe ist es sinnvoll, eine Detektei zu beauftragen.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Einsatzgebiete eines Detektivs enorm vielfältig sind und er somit in vielen unterschiedlichen Situationen sicher sehr hilfreich sein kann.

Die unterschiedlichen Angelegenheiten genauer betrachtet

Untreue

Sobald jemand den Verdacht der Untreue hat, beginnt in der Regel ein schlimmer Kreislauf von Misstrauen und Unterstellungen. Nicht selten hat ein solcher Verdacht eine Trennung zur Folge, selbst wenn sich herausstellt, dass es überhaupt keine Grundlage für den Verdacht gab. Um so etwas zu vermeiden, sollte man lieber den Profi um Hilfe bitten. Er wird den vermeintlich untreuen Partner observieren und für entsprechende Beweise für oder gegen diese Vermutung beibringen.

Nachbarschaft

Nachbarschaft | © PantherMedia /Koldunova_Anna

Nachbarschaft kann etwas ganz Wunderbares sein, allerdings immer nur dann, wenn sie gut funktioniert und man sich gegenseitig unterstützt. Leider ist das aber nicht immer so, denn immer wieder kommt es vor, dass durch die Nachbarn mehrfach das Eigentum zerstört wird. Hier bedarf es handfester Beweise, damit man diese mutwilligen Delikte anzeigen kann und entsprechende Beweise im Falle eines Gerichtsverfahrens zur Hand hat.

Entführung durch ein Elternteil

Es gibt wohl kaum etwas Schlimmeres, als wenn plötzlich das eigene Kind verschwunden ist. Leider passiert das häufig dann, wenn einem Elternteil das Sorgerecht für das Kind entzogen wurde. Hier ermittelt der Privatdetektiv den Aufenthaltsort des Kindes. In einem solchen Fall verhält es sich oftmals sogar so, dass das Kind in ein anderes Land entführt wird. Detekteien steht hier modernste Techniken zur Verfügung, um den Aufenthaltsort ausfindig zu machen.

Krankschreibung

Nicht selten kommt es vor, dass ein Arbeitnehmer auffällig oft krankgeschrieben wird. Dann kann schon mal der Verdacht aufkommen, dass es sich hier um ein unerlaubtes Fernbleiben handelt. Ein Privatdetektiv kann hier sehr schnell herausfinden, ob es sich um eine legitime Krankschreibung handelt, oder ob der besagte Arbeitnehmer anderen Geschäften nachgeht, wie zum Beispiel intensiver Gartenarbeit, oder Umbaumaßnahmen bei Freunden, oder sogar, ob er einfach in den Urlaub fährt.

Diebstahl

Es ist immer überaus belastend, sobald der Verdacht aufkommt, dass man bestohlen wird. Doch hier einen Beweis anzutreten, ist nicht so einfach. Sollte der Verdacht unbegründet sein und man spricht die entsprechende Person an, so ist das Vertrauensverhältnis vermutlich dauerhaft zerstört. Gerade hier ist es besonders sinnvoll, die Ermittlungsarbeit dem Profi zu überlassen. Durch gezielte aber diskrete Überwachung wird der Detektiv die benötigen Beweise erbringen oder den vermeintlichen Täter sogar entlasten, und ein Bruch in den persönlichen Beziehungen kann hier vermieden werden.

Lauschangriffe

Lauschangriffe sind in unserer heutigen digitalisierten Welt ein zunehmendes Problem geworden. Eine Detektei ist aber mit richtig eingesetzter Technik in der Lage, solche Lauschangriffe aufzudecken oder, sofern er frühzeitig engagiert wurde, sogar zu verhindern.

Das Spektrum eines Detektivs umfasst aber noch weit mehr

Lupe | © PantherMedia /DepositNovic

Detektive können ebenso dabei helfen, vermisste Personen wiederzufinden. Dabei kann es sich um Familienmitglieder aber auch um alte Freunde oder eventuelle Erben handeln.

Auch das Aufdecken von Mobbing am Arbeitsplatz kann zu den Aufgaben von einer Detektei zählen. Detektive können hier Mobbing-Vorfälle protokolieren, Beweise für die verbale oder auch körperliche Demütigung sichern. Damit lassen sich dann auch gerichtliche Beschlüsse erwirken.

Außer der Diebstahlsvermutung in einem Betrieb gibt es aber auch noch ein anderes sehr heikle Thema, und das heißt Vetternwirtschaft. Die Industriespionage kommt leider viel häufiger vor, als man vielleicht vermutet. Vielleicht spielt Neid hier eine wesentliche Rolle, oder vielleicht ist auch einfach nur Geldgier. Durch die Weitergabe wichtiger Firmeninterna können einem Unternehmen erhebliche Schäden entstehen, daher ist es sinnvoll, diese Verdachtsmomente von einem Detektiv genau untersuchen zu lassen.

Über Simon Schroeder (131 Artikel)
Erstellt und gepflegt von <a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author">Simon Schröder</a>.