Kolumne

Rosenheim – Eine bodenständige Stadt mit bayrischer Tradition

Von: Marlene Soff

Wer sich selbst als Bayer bezeichnen darf, kennt mit Sicherheit auch die wunderschöne Kreisstadt Rosenheim. Malerisch im Alpenvorland gelegen hat die Stadt im gleichnamigen Landkreis sowohl ihren Einwohnern als auch den vielen Besuchern stets viel zu bieten und besticht mit einem lebendigen Großstadt-Charakter ebenso wie mit ländlichen Vororten. Die bekannte Offenheit der Rosenheimer für Neues und den Wandel der Zeit hat die Stadt über die letzten Jahrzehnte rasant wachsen lassen, sodass Rosenheim heute eine echte Metropole ist. Dementsprechend gibt es dort viel zu entdecken und es lohnt sich immer, der charmanten Stadt einen Besuch abzustatten.

Die Besonderheiten der Stadt entdecken

Rosenheim mit Alpenpanorama – Foto: Gerhard Piezinger

Wer in Rosenheim zu Besuch ist, steht einer sehr großen Auswahl an Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten gegenüber. Das bietet einem zwar ein immenses Potenzial für die Freizeitgestaltung, wirft aber auch die Frage auf, welche der vielen Sehenswürdigkeiten man sich ansehen soll. Je nachdem, welche Vorlieben man hat, kann man sich in Rosenheim zum Beispiel einige sehr interessante und auch zum Teil geschichtlich relevante Bauwerke ansehen. Im Besonderen zu erwähnen wäre hier das bekannte Mittertor, welches das letzte erhaltene von ehemals fünf Markttoren ist. Gerade hier kann man sehr viel über die Geschichte von Rosenheim erfahren. Wirklich sehenswert ist aber auch die Kunstmühle, in der es zahlreiche Kunstgegenstände des Rosenheimer Kunstvereins zu bestaunen gibt.

Das Rosenheimer Mittertor – Foto: Gerhard Piezinger, http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/legalcode

Neben den vielen Bauwerken gibt es auch noch einige Museen in der Stadt, welche alle einen Besuch wert sind. Ob man nun in das Inn-Museum geht, die Städtische Galerie besucht, oder sich ins Klepper-Museum begibt, überall gibt es viel über die Entstehung und Geschichte von Rosenheim zu lernen und zahlreiche Kunstgegenstände zu sehen. Selbstverständlich bietet die Stadt auch einige Möglichkeiten, die Natur ein wenig zu genießen. Wer sich also ein wenig Ruhe gönnen möchte, sollte einen Ausflug in einen der schönen Parks von Rosenheim machen. So kann man zum Beispiel auf der Kunstwiese einfach die Seele baumeln lassen, oder im Riedergarten den verlockenden Gerüchen der unzähligen Kräuter folgen.

Wie sich zeigt, gibt es in Rosenheim viele interessante feststehende Sehenswürdigkeiten. Daneben finden in der Stadt aber auch jährlich zahlreiche Veranstaltungen statt, die immer viele Besucher anlocken. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch auf dem Rosenheimer Herbstfest? Dort kann man bei einer kühlen Maß herrlich entspannen und die bayrische Gemütlichkeit genießen!

Rosenheim muss man gesehen haben

Wer ein echter Bayer ist, sollte wenigstens einmal in seinem Leben in Rosenheim gewesen sein. Nicht nur, dass die wunderschöne Stadt in zahlreichen Filmen und Fernsehserien als Schauplatz gedient hat, auch in anderen Belangen hat Rosenheim längst Kultcharakter erreicht. Also einfach einmal einen Blick in den Veranstaltungskalender werfen und ab geht´s ins Alpenvorland!

5 Kommentare zu Rosenheim – Eine bodenständige Stadt mit bayrischer Tradition

  1. Rainer Lacler // 2. Juli 2011 um 07:18 //

    Also “bairisch” oder “bayerisch”. Aber die in der Überschrift verwendete Schreibweise gibt´s so nicht. Nachdem sich der Beitrag weniger auf das sprachlich-kulturelle Bayern bezieht als auf die Kultur im Freistaat Bayern würde ich “bayerisch” nehmen.

  2. Holger Schossig // 2. Juli 2011 um 15:15 //

    Hallo Rainer,

    leider muss ich Dir da widersprechen. “Bayrisch” gibt es zwar offiziell nicht im Duden, ist als Umgangssprache aber zugelassen. Kann beim Zwiebelfisch nachgelesen werden: http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/0,1518,309638,00.html

  3. Vanessa Eberhard // 7. Juli 2011 um 11:40 //

    Rosenheim ist wirklich eine bezaubernde Stadt im Herzen Oberbayerns! Das Rosenheimer Herbstfest sollte man nicht verpassen, aber auch darf man nicht den Winter vergessen: Ein Eishockeyspiel der Starbulls Rosenheim ist definitiv ein Ausflug wert.

  4. Rosenheim war früher mein Favourit im Eishockey. Ich mag die Stadt

  5. Als gebürtige Rosenheimerin, liebe ich natürlich meine Stadt 🙂
    Und seit vorletztem Jahr ist sie noch schöner geworden, weil in Rosenheim fand die Landesgartenschau 2010 vom 23.4. – 3.10.2010 unter dem Motto : ” InnSpirationen ” statt!

Kommentar hinterlassen