Kolumne

Motörhead live in der Korbstadt

Von: Jan Sievert

Härter, lauter, Motörhead. Für die einen gilt sie als eine der besten Bands der Welt, für die anderen ist es wohl eher Lärm. Wie bei jeder Kunstrichtung üblich, scheiden sich auch bei Musik teilweise die Geister. Dass Motörhead jedoch eine der erfolgreichsten Bands der Welt ist, dürfte bei einer 34-jährigen Bandgeschichte, 21 veröffentlichten Studioalben, und mehreren goldenen und silbernen Schallplatten auf der Hand liegen. Auf der ganzen Welt haben sie schon Konzerte gespielt – und im Juni 2011 kommen sie ins oberfränkische Lichtenfels!

Karten sollten schnell bestellt werden!

Im Rahmen der Lichtenfelser Open-Air-Konzerttage wird das legendäre Trio um Sänger Lemmy Kilminster eine exklusive zweistündige Show am 17. Juni 2011 spielen. Angelehnt sind die Open-Air-Konzerttage an den Coburger Open-Air Sommer. Auf die dortigen Pop- und Rockbands wird jedoch verzichtet. Stattdessen treten auf dem Freigelände hinter der Stadthalle (inter)nationale Größen des Hardrock und Metals auf.

Wer nun mit dem Gedanken spielt, dieses einmalige Konzert zu besuchen, der sollte mit dem Bestellen der Karten nicht zu lange warten. An den zwei Tagen spielen rund zehn Bands, und für Motörhead wird es das einzige Konzert des Jahres in ganz Süddeutschland sein! Die Nachfrage dürfte dementsprechend groß sein. Weitere Infos sowie Tickets im Vorverkauf gibt es unter www.rock-in-concert.de. Viel Spaß bei einem wohl unvergesslichen Konzert!

Kommentar hinterlassen