Kolumne

Mehr Produktivität im Alltag – Die besten Tipps

Berufliche und private Verpflichtungen machen einen großen Teil unseres Alltags aus. Wer all die verschiedenen Termine unter einen Hut bringen und seine persönlichen Ziele erreichen möchte, schöpft viel Energie aus dem Gut der Produktivität. Doch mit welchen Tipps ist es möglich, diese Qualität noch stärker in den Alltag zu integrieren? Die besten Tipps zu diesem Thema wollen wir hier in diesem Artikel unter die Lupe nehmen.

Produktivität im Alltag | © PantherMedia / GaudiLab Produktivität im Alltag | © PantherMedia / GaudiLab

Ziele planen und festhalten

Uns alle motiviert die Sicht auf klar definierte Ziele. Sie führen uns vor Augen, warum wir all die Anstrengungen unternehmen, die uns an manchen Tagen so viel Kraft kosten. Auch aus dem Grund ist es von so großer Bedeutung, die eigenen Ziele klar festzuhalten. Die Wahrscheinlichkeit, ein Ziel zu erreichen, ist durch das schriftliche Fixieren auf Anhieb doppelt so hoch.

Doch nicht jedes Ziel legt in dieser Hinsicht die gleiche Qualität an den Tag. Als Orientierungshilfe kann die sogenannte SMART-Formel dienen. Sie besagt, dass die Ziele klar messbar, attraktiv und nicht überfordernd sein dürfen, damit sie letztlich zu den ersehnten Erfolgen führen. Erfüllt das fixierte Ziel diese Voraussetzungen, so kann es sich durchaus positiv auf die Produktivität auswirken.

➜ Mehrwert durch ein Coaching

Es gibt inzwischen hunderte Ratgeber, die es sich zum Ziel gesetzt haben, die Produktivität deutlich zu erhöhen. An und für sich reicht dies nicht immer aus, um die versprochenen Ziele zu erreichen. Als Alternative stehen auch in Bayern umfassende Coachings zur Verfügung. So können etwa beim Coaching in München die eigenen Voraussetzungen sehr genau berücksichtigt werden. Anschließend ist es möglich, genau an jenen Punkten zu arbeiten, die dem Erreichen der Ziele bis dato noch im Wege stehen. Auf diese Weise kann das Coaching in München viel differenzierter auf die persönliche Situation eingehen als dies im Rahmen eines Ratgebers je möglich wäre.

Feste Pausen einplanen

Feste Pausen einplanen | © PantherMedia / Andriy Popov

Feste Pausen einplanen | © PantherMedia / Andriy Popov

Das Festhalten von Zielen und Terminen in einem Kalender ist für die meisten Menschen zu einer festen Routine geworden. Was dabei aus den Augen verloren wird, sind die so wichtigen Pausen. Sie werden zu den bloßen Lücken zwischen den Terminen degradiert und können folglich nicht mehr konsequent eingehalten werden.

Wichtig ist bei der Planung nicht allein die Tatsache, dass wir Pausen einhalten. Darüber hinaus kommt es auf die Aktivitäten an, die wir während jener Zeit durchführen. Wer lediglich am Smartphone die neuesten News verfolgt, kann in diesem Kontext nicht vollständig abschalten. Ein kurzer Gang an die frische Luft, ein paar sportliche Übungen zur Auflockerung oder eine kurze innere Meditation sind hingegen sehr gut geeignet, um wieder neue Kräfte für den Tag zu schöpfen und anschließend wieder mit voller Energie ans Werk zu gehen.

Erfolge feiern

Wir alle sind uns darüber im Klaren, dass sich unser Leben trotz hoher Produktivität nicht binnen weniger Tage vollständig verwandelt. Es braucht also das nötige Maß an Ausdauer, um am Ball bleiben zu können. Wichtig ist aus dem Grund, dass wir uns für die Erfolge feiern, die wir bereits erringen konnten. Wer ein klar messbares Ziel erreicht hat, sollte sich eine Belohnung gönnen. Diese kann natürlich einerseits materieller Natur sein. Auf der anderen Seite wäre es genauso möglich, einfach mal wieder einen Ausflug ins Grüne zu unternehmen, Zeit mit der Familie zu verbringen, oder einen Kurzurlaub zu buchen.

Über Simon Schroeder (135 Artikel)
Erstellt und gepflegt von <a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author">Simon Schröder</a>.