Kolumne

Lohr am Main – Industrie, Kultur und fröhlich sein

Von: Jan Sievert

foto-jan-21Mit Lohr am Main möchte ich wieder eine wunderschöne Stadt an der “fränkischen Lebensader“, dem Main vorstellen. Seit nunmehr rund 1.200 Jahren gibt es die 16.000 Einwohner-Stadt in der das Alter, die Tradition und die Moderne perfekt harmonieren. Denn neben ihrem wunderschönen Ortskern mit den historischen Gebäuden, blüht in der Stadt vor allem die Glas- und Mechanikindustrie.

Typisch für Lohr: die fränkischen Fachwerkhäuser - Foto: © Manfred / PIXELIO

Typisch für Lohr: die fränkischen Fachwerkhäuser – Foto: © Manfred / PIXELIO

Nachdem die Stadt bereits im 8. Jahrhundert gegründet wurde, erfolgte 1295 die erste urkundliche Erwähnung. Über mehrere Jahrhunderte gehörte sie dem Rienecker-Adelsgeschlecht und fiel 1559 in den Besitz des Mainzer Erzstifts. Im Zuge der Säkularisation gehörte Lohr zum Fürstentum Aschaffenburg und kam 1814 schließlich zu Bayern. Aus all den Jahrhunderten sind bis heute noch architektonische Kostbarkeiten vorhanden wie das Lohrer Schloss, in dem auch das Spessart Museum untergebracht ist, das alte Rathaus und diverse Kirchen, Adelshäuser und Befestigungsanlagen.

Ein besonderes Datum im Veranstalltungskalender der Stadt stellt die “Lohrer Karfreitagsprozession” dar, bei der jedes Jahr tausende Zuschauer 13 Schauspielern zusehen, die den Leidesweg Christi darstellen.

Etwas heiterer geht es beim Spessartsommer zu. Er umfasst eine Reihe von Volksfesten wie das “Lohrer Tanzfest”, das “Altstadtfest”, das “City-Festival” und das Fest mit dem wohlklingenden Namen “Klingendes Lohr”.

Das Highlight im Jahreskreis stellt schließlich die “Spessartfestwoche” dar. Diese 10 Tage dauernde Veranstaltung um den 1. August ist ein großes Volksfest mit Live-Musik, Fahrgeschäften und anderen Attraktionen, welche jährlich mehrere zehntausend Besucher anlockt.

Suchen sie noch einen Arbeitsplatz in der Glas- oder Mechanikindustrie ? – Nein ? Auch gut – na dann holen sie doch einfach schon einmal die Autoschlüssel oder das Fahhrad aus der Garage, denn der Sommer steht bevor und somit auch die unzähligen Feste in Lohr. Vor allem die Spessartfestwoche sei allen ans Herz gelegt, die große Feste mit viel Spaß und Bier mögen. Planen sie schon einmal eins der Feste ein und besuchen sie dann auch gleich das wunderschöne Lohr am Main.

Kommentar hinterlassen