Kolumne

Erkan und Stefan – vom Dönertier zur ernsthaften Schauspielerei?

Von: Sabine Hutter

Erkan und Stefan heißen im echten Leben John Friedmann aus München und Florian Simbeck aus Ingolstadt. Das Duo mit dem künstlich türkischen Akzent im bayrischen Dialekt tritt seit 1994 zusammen auf und ist vor allem für seine Wortschöpfungen „Dönertier“ und „brontal“ bekannt.

Die Geschichte der Figuren

Erkan und Stefan wie man sie kennt – Foto: didi46

Erkan und Stefan haben eigene Biografien, die die beiden Figuren lebendiger machen. Ayse Moosleitner ist die Mutter von Erkan, der als Einzelkind im Stadtteil Hasenbergl aufgewachsen ist und Frau Lust erzog ihren Stefan in Neuperlach. Laut Legende haben sich die beiden Söhne während einer U-Bahnfahrt in München zufällig kennengelernt. 1994 konnte man die beiden im Radio hören bei der Hörfunkcomedy Ma:d. Ihre Radiofolgen wurden auf CD gepresst und der erste Auftritt auf einer Kleinkunstbühne folgte bald. Filmproduzenten entdeckten die beiden und wollten einen Kinofilm mit ihnen drehen, doch Erkan und Stefan wollten zuerst ihr Studium beenden.

Der Durchbruch

Im Jahr 2000 kam der Film „Erkan und Stefan“ in die Kinos und schon zwei Jahre später folgte „Erkan und Stefan – Gegen die Mächte der Finsternis“. Daneben halfen Auftritte in der Bullyparade bei Michael Herbig, den Bekanntheitsgrad der beiden zu erhöhen. Erkan und Stefan bekamen eine eigene Fernsehshow, headnut.tv lief zwei Jahre lang bei ProSieben. Inhaltlich ähnelte das Konzept der Ali G Show, bei der Interview-Partner ebenfalls mit absurden Fragen traktiert wurden. Von 1997 bis 2001 spielten Erkan und Stefan auf verschiedenen Comedy-Bühnen in ganz Deutschland. 2003 folgte eine Synchronfassung von Asterix in Amerika und im gleichen Jahr liehen die beiden ihre Stimme auch zwei Figuren von „Findet Nemo“.

2005 folgte der Kinofilm „Der Tod kommt krass“ und das Duo konnte sich mit einem Auftritt bei „Wetten dass ..?“ einen Jugendtraum erfüllen. Im Dezember des gleichen Jahres wurde das erste Interview der Privatpersonen John Friedmann und Florian Simbeck ausgestrahlt. 2007 konnte man die beiden bei Beckmann ohne ihren türkisch-bayrischen Dialekt bewundern und Friedmann ließ verlauten, dass er sich der ernsthaften Schauspielerei widmen möchte.

2 Kommentare zu Erkan und Stefan – vom Dönertier zur ernsthaften Schauspielerei?

  1. Dass sich die beiden in der “ernsthaften” Schauspielerei etablieren könnten, mag ich nicht zu bezweifeln. Jedoch denke ich wird es sehr schwer sein, von den Produzenten UND dem Publikum ernst genommen zu werden.

    Man wird sehen wann, wo und vor allem wie wir Erkan und Stefan bzw. John und Florian demnächst zu sehen bekommen 🙂

  2. Erkan und Stefan finde ich sind die besten Komiker die es überhaupt in Deutschland gibt. Habe auch fast alle Filme mit ihnen gesehen und muss sagen sie sind sogar noch besser als OTTO.

Kommentar hinterlassen