Kolumne

Die Natur-Therme Bedernau – Schwimmen im Naturteich

Von: Marcus Schweizer

Im Südwesten von Schwaben finden Besucher eine Therme der ganz anderen Art. Die Naturtherme Bedernau bietet ein Programm, das nicht nur für den Menschen angenehm ist, sondern auch für die Natur. Der magische Ort befindet sich nördlich der A96 zwischen Pfaffenhofen und Babenhausen. Neben dem überdachten Becken steht den Besuchern der Naturschwimmteich zur Verfügung. Der Naturschwimmteich ist so gebaut, dass keine zusätzlichen Chemikalien für die Reinigung nötig sind. Das übernehmen Pflanzen im Randbereich, die direkt mit dem Teich verbunden sind. Sonnenbaden wird hier zum reinsten Vergnügen.

Entspannen im Naturteich – Foto: Naturtherme Bedernau

Gerade für Kinder ist die Erfahrung, in einem Naturschwimmteich baden zu können, ein besonderes Erlebnis. Der Bereich mit der geringen Wassertiefe lädt auch diejenigen ein, die vielleicht erst noch Schwimmen lernen müssen. Das überdachte Becken in der Natur-Therme Bedernau holt sich warmes Wasser mit 28 Grad Celsius aus 520 Metern Tiefe, das energiesparend auf 34 Grad Celsius erwärmt wird. Das Quellwasser entspricht den Bestimmungen für Kurorte, wodurch die Natur-Therme Bedernau auch zu einem Kurort werden könnte. Neben dem erholsamen Baden können die Besucher im Dampfbad entspannen oder das Tretbecken benutzen.

Auch an Autofahrer wurde gedacht: Parken ist besonders einfach, denn direkt vor dem Eingang zur Natur-Therme findet man einen großzügig angelegten Parkplatz. Auch an Rollstuhlfahrer wurde mit einem flachen Eingang gedacht. Wer länger bleiben möchte, der bekommt einen Platz für sein Wohnmobil zugewiesen.

Kommentar hinterlassen