Kolumne

Der Bund Naturschutz in Bayern und im Raum Nürnberg

Naturschutz in Bayern Naturschutz in Bayern
Naturschutz in Bayern

Naturschutz in Bayern

Der Bund Naturschutz ist die älteste Organisation für die Umwelt in Bayern. Ich habe ihn beim Reichswaldfest in Nürnberg kennengelernt, welches auch durch diese Organisation veranstaltet wird.

Hier zeigt sich, wie vielfältig die Felder sind, in denen sich der Bund Naturschutz tätig ist. Denn es ging hier zum einen natürlich um den Schutz der Wälder und um den Schutz der einheimischen Flora und Fauna.

Aber natürlich gab es auch Themen wie den Ausbau von Straßen und den Kampf gegen gentechnisch veränderte Lebensmittel. Was man hier im Kleinen und Regionalen erleben konnte, das thematisiert der Bund Naturschutz in ganz Bayern in zahllosen Regionalzentren. Sie sind die Verbindung zu Bevölkerung, denn hier kann sich jeder einzelne direkt vor Ort engagieren. Ob auf einer Streuobstwiese oder bei Veranstaltungen, ob bei der Pressearbeit oder bei einer AG zum Wasserschutz (Beispiele aus Erlangen) – es gibt immer etwas zu tun.

Dritte Startbahn Stewardess | Der Flughafen München ist der größte Klimakiller Bayerns

Zum “Dank” organisiert natürlich auch der Bund Naturschutz fleißig für seine Mitglieder – immer wieder gibt es gemeinsame Unternehmungen, Stadtführungen, Vorträge und auch einfach Feste für das bunte Zusammensein. Hier findet man eine nette Gemeinschaft, in der sich jeder Naturfreund wohlfühlt!

174.000 Mitglieder hat der Bund Naturschutz in Bayern momentan ungefähr, sie organisieren sich in ca. 600 Ortsgruppen und 76 Kreisgruppen. Ein spezielles Angebot gibt es auch für Kinder, die mit dem Bund Naturschutz gezielt ihre Umwelt entdecken können.

Übrigens: Der Bund Naturschutz in Bayern wurde schon im Jahre 1913 gegründet. Von damals hätte man noch gar nicht erwartet, dass sich Menschen gezielt für den Naturschutz und unsere Umwelt eingesetzt hätten. Aber schon 1916 verhinderte der Bund Naturschutz in Bayern, dass an der Falkensteiner Wand (Königssee) ein Löwe als Kriegerdenkmal im Fels geschaffen wurde. Später wurden bereits in den 30er Jahren Schutzgebiete in ganz Bayern aufgekauft. So geht es zu unterschiedlichen Themen weiter bis heute  – mit Erfolg!

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Dobromil Nosek

Kommentar hinterlassen