Kolumne

Der Botanische Garten in Augsburg – Pflanzenvielfalt unter Glas und freiem Himmel

Der Botanische Garten in Augsburg Der Botanische Garten in Augsburg
Der Botanische Garten in Augsburg

Der Botanische Garten in Augsburg

Der Botanische Garten bietet genau wie die Parkanlagen in Augsburg eine große Grünfläche und bereichert seit 1936 die Stadt. Er bietet über 3000 Arten ein Zuhause und ist ganzjährig ab 9.00 Uhr geöffnet.

Für einen Eintrittspreis von drei Euro kann man hier verschieden angelegte Bereiche wie den Senkgarten mit verschiedenen Stauden, den Steingarten mit Sand- und Kalksteinmauern und einen Rosengarten bewundern.

Jeder Gartenbereich beherbergt andere Pflanzenarten. Im Pflanzenschauhaus „Pflanzen unter Glas“ werden tropische Arten wie Orchideen oder Gewürzpflanzen wie der Zimtbaum oder Vanille gezogen. Im feucht-warmen Klima finden diese Exoten optimale Wachstumsbedingungen vor. Im Sommer gaukeln im Pflanzenhaus auch viele verschiedene Schmetterlingsarten frei zwischen den Besuchern umher. Das ist vor allem für Kinder eine Attraktion.

Botanischer Garten Augsburg-ein Reisetip für den nächsten Urlaub im Süden 🙂

Die japanische Gartenanlage im Botanischen Garten wurde anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Partnerschaften mit den japanischen Städten Amagasaki und Nagahama angelegt. Hier findet man ein Flüsschen und viele Steinblöcke sowie Azaleen-Büsche vor.

Eine große Holzterrasse rundet die japanische Anlage ab und lädt zum Verweilen ein. Für Kinder gibt es auf dem Gelände einen schönen Abenteuer-Spielplatz. Die Eltern können währenddessen auf der angrenzenden Liegewiese entspannen und haben ihren Nachwuchs trotzdem noch im Blick.

Bei Bedarf kann man es sich im gemütlichen Biergarten bequem machen und etwas essen und trinken. Im Botanischen Garten finden auch kulturelle Angebote wie Konzerte statt. Hierfür ist der Rosengarten mit Musikpavillon vorgesehen. Zu hören sind meist klassische Konzerte oder Jazzmusik. Natürlich gibt es im Botanischen Garten noch viel mehr zu entdecken zum Beispiel eine Solaranlage und viele Informationen zu den Lechtalheiden. Das schönste sind aber die vielen Sitzmöglichkeiten und lauschigen Plätzchen, auf die man sich auch einmal zum Lesen oder Ausruhen zurückziehen kann.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net René Hübel

Kommentar hinterlassen