Kolumne

Das Sommer-Event schlechthin – der Ironman in Regensburg

Von: Anja Bergler

foto-anja-2Am 01.08.2010 wird erstmalig der Ironman Regensburg ausgetragen. Damit zählt die Austragung in Regensburg, neben der Ironman European Championship in Frankfurt/Main und dem Ironman Germany in Wiesbaden zu einer der drei einzigen Veranstaltungen in Deutschland. Insgesamt dient der Ironman Regensburg als Qualifikation für die legendäre Ironman-WM auf Hawaii. Hierfür werden in Regensburg insgesamt 50 Teilnehmerplätze für die Besten aus ihrer jeweiligen Gruppe vergeben.

Wie hier in Frankfurt, wird es auch in Regensburg hoch hergehen - Foto: Xdream Sports & Events GmbH

Wie hier in Frankfurt, wird es auch in Regensburg hoch hergehen – Foto: Xdream Sports & Events GmbH

Bereits kurz nach Bekanntgabe gingen unzählige Anmeldungen für die Teilnahme ein, mittlerweile werden keine Anmeldungen mehr angenommen und die Teilnehmerzahl auf 2.000 begrenzt. Neben den überwiegend bayerischen Teilnehmern werden auf der Startliste auch Triathleten aus insgesamt 54 Nationen vertreten sein. Die Sportler müssen sich auf einiges gefasst machen. Gestartet wird am Guggenberger See in Neutraubling. Dort müssen insgesamt 3,8 km geschwommen werden, ehe ein 180-km-Rundkurs, der durch den gesamten Landkreis Regensburg führt, auf dem Fahrrad absolviert werden muss. Den Abschluss bildet die 42,2 km lange Marathonstrecke, die in der Regensburger Innenstadt mit dem Zieleinlauf endet.

Die Athleten dürfen sich hierbei auf eine imposante Zuschauerkulisse gefasst machen, zählt dieses Event doch zum größten Sportereignis 2010 in der Oberpfalz. Es soll eine Veranstaltung auf sehr hohem Niveau für die teilnehmenden Sportler sowie die Besucher werden, versprechen die Verantwortlichen schon im Vorfeld. Dafür laufen bereits jetzt in der Universitätsstadt die Vorbereitungen auf vollen Touren. Und auch Sie sind als Zuschauer natürlich herzlich willkommen!

Kommentar hinterlassen