Kolumne

Bierkultur in Bayern

Biergarten Biergarten
Biergarten

Biergarten

In wenigen Monaten beginnt wieder die Biergartensaison und vor allem in München findet man rund um den Englischen Garten idyllische Biergärten unter blühenden Kastanien.

Bier als eines der ältesten Getränke der Welt, ist in Bayern immerhin eine Art Lebenseinstellung. Als “Flüssiges Gold” oder auch “Gerstensaft” bekannt, hat das Bier in Bayern eine wirklich lange Tradition. Schon seit dem Jahr 1810 wird in München auf der Theresienwiese das weltweit berühmte Oktoberfest gefeiert.

Mittlerweile widmen sich jährlich mehr als sechs Millionen Besucher der bayrischen Gemütlichkeit und Geselligkeit . Das Reinheitsgebot – erlassen vom bayrischen Herzog Wilhelm IV. im Jahr 1516, besagt übrigens dabei, dass zur Herstellung des Bieres nur Wasser, Hopfen und Gerste verwendet werden dürfen. Diese fast 500 Jahre alte Verordnung war sogar das erste richtige Lebensmittelgesetz in ganz Europa. Seit der Industrialisierung, Anfang des 19.Jahrhunderts, wird das bayrische Bier auch in die ganze Welt exportiert, da es als Delikatesse gilt.

Bamberg – Ein Bekenntnis zum Bier 17:30 Sat.1 Bayern Beitrag

Braukurs in München

Wer sich für das Thema „Bier“ interessiert, dem sei München auch besonders ans Herz gelegt. In der Stadt des Bieres gibt es immerhin zahlreiche Möglichkeiten einen interessanten Braukurs zu machen, um sich seinen Traum vom eigenen Bier erfüllen zu können.

Unterschiedliche Brauereien bieten schon ab 50 € pro Person solche Braukurse an, bei dem man in die Geheimnisse des Bierbrauens eingeführt wird. Dabei werden unter anderem die Fragen geklärt, welche Zutaten benötigt werden und welche Ausstattung bzw. Gerätschaften man hierfür braucht.

Parallel dazu erfährt man in der Regel noch Details über die Rohstoffe und es wird auch über gesundheitliche Aspekte informiert. Für Männer natürlich ein optimales Geburtstagsgeschenk, bei dem sie viel über das Nationalgetränk lernen können. Wem solch ein Braukurs in München zu teuer ist oder es zu viel Zeit in Anspruch nimmt, der kann sich auch über Biergeschenke für Väter gut im Internet gut informieren. Seiten wie die verlinkte Domain geschenkideen.org oder auch Designerportale wie fab.com, haben sich schon lange auf ausgefallene Geschenke spezialisiert und so manch eine geniale Idee kann man da schon finden.

Braukurs Bierseminar

Daten und Fakten zum Bier

In Deutschland gibt es die meisten Variationen des Bieres: Ob Schwarzbier, Pils, Hefeweizen oder Starkbier – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei! Die Bierarten unterscheiden sich nach Art der verwendeten Hefe.

Man klassifiziert in untergärige- und obergärige Biere. Zu den ersteren zählen beispielsweise Pils, Schwarzbier und Helles, zu den letzteren Kölsch, Weizen und Altbiere. Gemessen am Absatz, ist in Deutschland die Pils-Variante die beliebteste Sorte.

Das stärkste Bier der Welt kommt aktuell aus Deutschland:

Der “Schorschbock 57” aus einer mittelfränkischen Traditionsbrauerei besitzt 57 % Alkohol. Jeder deutsche trinkt im Schnitt über 100 Liter des Gerstensaftes pro Jahr und liegt damit auf Platz zwei im europäischen Vergleich. Nur die Tschechen gönnen sich mehr des leckeren Getränks. Deutschland exportiert jährlich über 13 Millionen Hektoliter, was nur von den Niederländern mit 15 Millionen Hektolitern übertroffen wird.

Die drei größten deutschen Brauereien sind Radeberger, Oettinger und Bitburger. Mittlerweile gibt es in Deutschland über 1300 Brauereien. Vor allem regionale Kleinbrauereien schießen wie Pilze aus dem Boden. Fast die Hälfte sind allein in Bayern ansässig. Besonders die Region Franken ist hervorzuheben, da es hier über 300 Brauereien gibt. Auch der Arbeitsmarkt profitiert von diesem Boom: Mehr als 27.000 Beschäftigte gibt es in diesem Sektor, worunter nicht nur der Brauereisektor an sich, sondern auch die touristische Vermarktung zählen.

Bildquelle: ©panthermedia.net Heiko Halbauer

Kommentar hinterlassen