Kolumne

Bayern am 8. August

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 8. August im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1907 – Der FC Augsburg wird gegründet, damals noch unter dem Namen Fußball-Klub Alemania Augsburg. 1921 wurde der Name in BC Augsburg (Ballspiel-Club Augsburg) umbenannt, 1969 dann in FCA.

Ulrich Maly – Foto: Roland Berger

1910 – Der Schauspieler Hans Baur erblickt in Eresing in Oberbayern das Licht der Welt. Der Volksschauspieler wurde u.a. durch Serien wie “Graf Yoster gibt sich die Ehre”, “Königlich Bayerisches Amtsgericht” und “Tatort” bekannt. Baur starb 1986 in München.

1929 – Im Alter von nur 27 Jahren stirbt der in Fürth geborene Fußballer Willy Ascherl. Er spielte bei der SpVgg Fürth, mit der er 1926 Deutscher Meister wurde.

1948 – Der 1. FC Nürnberg gewinnt mit 2:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern und sichert sich dadurch die siebte deutsche Meisterschaft.

1960 – Der SPD-Politiker Ulrich Maly wird in Nürnberg geboren. Er ist seit 2002 Oberbürgermeister der Frankenmetropole.

1965 – Die Schauspielerin Nika von Altenstadt wird in München geboren. Sie wurde vor allem durch Ihre Rolle der Sonia Besirsky in der Serie “Lindenstraße” bekannt.

1975 – In München wird die Schauspielerin Stephanie Kellner geboren, die vor allem durch die Soap “Marienhof” bekannt wurde, in der sie von 1993 bis 1998 spielte.

1978 – Der Fußballer Alexander Bugera kommt in Amberg in der Oberpfalz zur Welt. Er spielte unter anderem für den FC Bayern München und für die SpVgg Unterhaching.

1982 – Im Alter von 75 Jahren stirbt der in Fürth geborene Fußballtrainer Georg Wurzer. Er trainierte unter anderem den VfB Stuttgart, mit dem er 1950 und 1952 die Deutsche Meisterschaft feierte.

1998 – Der FC Bayern München gewinnt durch ein 4:0 über den VfB Stuttgart den DFB-Ligapokal.

Kommentar hinterlassen