Kolumne

Bayern am 4. Mai

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 4. Mai im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

784 Arbeo von Freising, seines Zeichens Bischof von Freising, stirbt im Alter von 61 Jahren.

Heinrich Heerwagen

1508Christoph Mendel von Steinfels stirbt. Er war erster Rektor der Universität in Ingolstadt und von 1502 bis 1508 Bischof von Chiemsee.

1811Heinrich Heerwagen wird in Bayreuth geboren. Er war Rektor am Egidiengymnasium in Nürnberg und gründete den Verein für die Geschichte der Stadt Nürnberg. Heerwagen starb 1888 im Alter von 77 Jahren.

1864 – Nachdem König Ludwig II. den Komponisten Richard Wagner, der in Geldnot ist, nach München einlädt, lässt dieser sich dort dauerhaft nieder.

1897 – Die in München geborene Prinzessin und Herzogin Sophie in Bayern, stirbt bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung in Paris, als ein Großbrand ausbricht. Sie wurde 50 Jahre alt.

1900 – Der 1. FC Nürnberg wird gegründet. Gründungsmitglieder sind 18 Gymnasiasten, die den Verein als Rugby-Verein gründeten, aber schon ein Jahr später nach den Regeln der englischen Football Association spielten.

1945 – Der Obersalzberg, Adolf Hitlers Rückzugsort in den Berchtesgadener Alpen, wird von den Franzosen eingenommen.

1948 – Der Theaterstück “Der kaukasische Kreidekreis” des Augsburgers Bertolt Brecht hat in Northfield, Minnesota Uraufführung.

 

1 Kommentar zu Bayern am 4. Mai

  1. Elke Höfer // 13. Dezember 2011 um 08:04 //

    1934 : Erich Ferstl wird in München geboren.
    Er ist ein deutscher Filmmusik-Komponist, der zunächst als Jazzmusiker aktiv war.

    Bekannt u.a. durch seine Film- und Fernsehmelodien für “Die Konferenz der Tiere” und der Fernsehserie “Üb’ immer Treu nach Möglichkeit “.

    1967 erhielt er den Bundesfilmpreis für die Musik in Wilder Reiter GmbH.

Kommentar hinterlassen