Kolumne

Bayern am 30. März

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 30. März im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1873 – Das Königreich Bayern und das Kaisertum Österreich schließen einen Staatsvertrag über den Bau einer Eisenbahnlinie, die durch den Bayerischen Wald und den Böhmerwald führt.

Das Logo der Deutschen Stunde in Bayern

1924 – In Bayern beginnt das Zeitalter des Rundfunks. Die erste Sendung der 1922 gegründeten “Deutschen Stunde in Bayern” wird aus dem Sendesaal des Verkehrsministeriums ausgestrahlt. Noch im selben Jahr folgte der Nürnberger Nebensender, 1927 der in Augsburg. Die “Deutsche Stunde” war der Vorläufer des Bayerischen Rundfunks.

1949 – Im oberbayerischen Bad Tölz wird der Eishockeyspieler und -trainer Hans Zach geboren. In seiner aktiven Zeit spielte er für den EC Bad Tölz, den SC Riessersee, den Berliner SC, den EV Landshut und den SB Rosenheim. Von 1999 bis 2004 war er Trainer der deutschen Eishockeynationalmannschaft.

Kommentar hinterlassen