Kolumne

Bayern am 29. Mai

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 29. Mai im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1936 – Der CSU-Politiker Josef Deimer wird in Landshut geboren. Er war 35 Jahre lang, von 1970 bis 2004, Oberbürgermeister seiner Heimatstadt.

Der Club stieg mal wieder ab – Foto: Holger Schossig

1988 – Die erste Eisenbahn-Neubaustrecke nach dem Zweiten Weltkrieg wird zwischen Würzburg und dem hessischen Fulda eingeweiht.

1999 – Der FC Bayern gewinnt zum 15. Mal die Deutsche Fußballmeisterschaft. Am Ende belegen die Bayern mit 15 Punkten Vorsprung vor Bayer 04 Leverkusen souverän den ersten Platz. Dramtisch war dagegen die Entwicklung für den 1. FC Nürnberg, der vor dem letzten Spieltag auf Rang 12 rangierte, drei Punkte und fünf Tore Vorsprung auf einen Abstiegsplatz und damit die besten Karten auf den Klassenverbleib hatte. Der Club aber schaffte das Kunststück zu verlieren, während alle anderen Abstiegskandidaten mit entsprechend hohen Ergebnissen gewannen – der Club musste somit absteigen. Die dramatische Radionkonferenz wurde sogar preisgekrönt.

Kommentar hinterlassen