Kolumne

Bayern am 29. Juli

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 29. Juli im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1507 – Im Alter von 47 Jahren stirbt der in Nürnberg geborene Kartograf Martin Behaim. Er schuf den ältesten, heute noch erhaltenen Globus.

Hermann Esser

1808 – In München wird Max Ritter von Neumayr geboren. Er übte im Jahr 1864 kommissarisch den Vorsitz des Ministerrates und das Außenministerium aus.

1900 – In Röhrmoss bei Dachau wird Hermann Esser geboren. Der Journalist war einer der führenden Gefolgsleute Adolf Hitlers. Er starb 1981 im oberbayrischen Dietramszell.

1932 – Der Skispringer Max Bolkart wird in Oberstdorf geboren. Er gewann im Jahr 1960 die Vierschanzentournee.

1940 – Der CDU-Politiker Bernhard Jagoda wird geboren. Er war von 1993 bis 2002 Präsident der Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg.

1955 – Der Schauspieler und Komiker Christian Tramitz wird in München geboren. Man kennt ihn vor allem an der Seite von Michael Bully Herbig aus der Bullyparade und aus den Filmen “Der Schuh des Manitu” und “Traumschiff Surprise”.

Kommentar hinterlassen