Kolumne

Bayern am 28. November

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 28. November im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1514 – Der in Nürnberg geborene Historiker und Humanist Hartmann Schedel stirbt in seiner Heimatstadt. Er war Herausgeber der Nürnberger Chronik, die auch Schedel´sche Weltchronik genannt wird.

Maximilian II. Joseph

1635 – In Nürnberg stirbt der Kirchenlieddichter Johann Ludwig Faber. Er schrieb u.a. “Ich bin verliebt. Komm her und siehe” und “Abraham, der Gläubige, und Isaak, der Gehorsame”.

1811Maximilian II. Joseph wird in München geboren. Er war von 1848 bis 1864 König von Bayern.

1945 – Der Fußballspieler Georg Volkert wird im mittelfränkischen Ansbach geboren. Er spielte von 1965 bis 1969 beim 1. FCN und wurde mit dem Club Meister. 1981 beendete er seine aktive Karriere wieder beim Club. Von 1996 bis 1998 war er als Manager für die Nürnberger tätig.

1964 – In Krün in Oberbayern wird der Skirennläufer Armin Bittner geboren. Er gewann dreimal die Deutsche Meisterschaft im Slalom und zweimal im Riesenslalom. Außerdem fuhr er sieben Weltcupsiege ein und gewann bei den Ski-Weltmeisterschaften 1987 und 1989 Bronze und Silber.

1977 – Der Münchner Claus von Wagner wird geboren. Er ist Kabarettist, erhielt zahlreiche Auszeichnungen und war mit seinem Programm u.a. in “Scheibenwischer”, “Ottis Schlachthof” und “Neues aus der Anstalt” zu sehen.

2001E.ON Bayern mit Sitz im oberpfälzischen Regensburg entsteht. Der Energiekonzern schloss sich aus der Energieversorgung Oberfranken, dem Großkraftwerk Franken, der Isar-Amperwerke, dem Überlandwerk Unterfranken und der Energieversorgung Ostbayern AG zusammen.

2006 – In Putzbrunn in Oberbayern stirbt der Fußballtrainer Max Merkel. Der Österreicher darf hier nicht unerwähnt bleiben, holte er doch 1964 mit dem TSV 1860 München den DFB-Pokal und 1966 den Meistertitel. 1968 wurde er mit dem 1. FCN Deutscher Meister.

1 Kommentar zu Bayern am 28. November

  1. Klara Kirsch // 29. November 2011 um 19:07 //

    1963 – Die Wasserversorgung Bayerischer Wald (WBW) ist ein Zweckverband mit Sitz in Deggendorf, der am 28. November 1963 von sieben Landkreisen (Deggendorf, Passau, Freyung-Grafenau, Regen, Straubing-Bogen, Dingolfing-Landau und Cham) und der Stadt Deggendorf zur Deckung des Wasserbedarfs der Gemeinden im Bayerischen Wald gegründet wurde. Heute versorgt die WBW etwa 225.000 Menschen in einhundert Städten und Gemeinden mit Trinkwasser.

Kommentar hinterlassen