Kolumne

Bayern am 25. Dezember

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 25. Dezember im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1705 – Die Sendlinger Mordweihnacht fordert mehr als 1.000 Menschenleben. Österreichische Besatzungstruppen metzeln trotz Waffenniederlegung bayerische Aufständische bei Sendling in Oberbayern nieder.

Wilhelmine von Hillern

1916 – Die in München geborene Schriftstellerin Wilhelmine von Hillern stirbt im Alter von 80 Jahren. Sie schrieb zahlreiche Romane, Novellen und Erzählungen. Das bekannteste Werk war wohl “Die Geierwally”.

1938 – Der Architekt und Stadtplaner Theodor Fischer stirbt in München. Er war für zahlreiche Bauten verantwortlich, darunter die evangelische Erlöserkirche, die Luitpoldbrücke und die Wittelsbacherbrücke, alle in München.

1957 – Die Schauspielerin Käthe Dorsch, geboren in Neumarkt in der Oberpfalz, stirbt kurz vor ihrem 67. Geburtstag. Sie spielte in zahlreichen Filmen mit, darunter in “Das fidele Gefängnis”, “Der Blusenkönig” und “Trenck, der Pandur”.

3 Kommentare zu Bayern am 25. Dezember

  1. Klara Kirsch // 25. Dezember 2011 um 19:20 //

    1885 – Albert Betz (geboren am 25. Dezember 1885 in Schweinfurt, gestorben am 16. April 1968 in Göttingen)
    Er war ein Physiker und ein Pionier der Windenergietechnik.

  2. Klara Kirsch // 25. Dezember 2011 um 19:43 //

    1963 – Heiner Fleischmann geboren am 2. Februar 1914 in Amberg, gestorben am 25. Dezember 1963 München. Er war Motorradrennfahrer der Vor- und Nachkriegszeit.
    Er fuhr hauptsächlich auf der Marke NSU.
    – 1936 + 1937 Deutscher Meister in der Klasse bis 350 cm³ auf NSU
    – 1938 Deutscher Vizemeister in der Klasse bis 350 cm³ auf NSU
    – 1939 Europameister in der Klasse bis 350 cm³ auf DKW, Deutscher Meister in der Klasse bis 350 cm³ auf DKW
    – 1950 Deutscher Meister in der Klasse bis 350 cm³ auf NSU

  3. Elke Höfer // 25. Dezember 2011 um 20:38 //

    1925 : Rosa „Ossi“ Reichert wurde in Gunzesried geboren.
    Sie war Skirennläuferin, zählte zu den deutschen Sportassen der 1950er Jahre und war Olympiasiegerin im Riesenslalom bei den Olympischen Winterspielen 1956 in Cortina d’Ampezzo.
    Reichert war die erste deutsche Ski-Olympiasiegerin nach dem Zweiten Weltkrieg.
    Sie starb 2006 in ihrer Heimatstadt.

Kommentar hinterlassen