Kolumne

Bayern am 23. Mai

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 23. Mai im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1936 – Die Opernsängerin Ingeborg Hallstein wird in München geboren. Sie sang nicht nur an renommierten Opernhäusern, sondern hatte auch Auftritte in zahlreichen TV-Filmen.

Heinrich Himmler – Foto: Bundesarchiv, Bild 183-S72707 / CC-BY-SA

1945 – Der in München geborene Reichsführer-SS Heinrich Himmler begeht bei einem Verhör Selbstmord, indem er auf eine Zynkalikapsel beißt, die er in einer Zahnlücke versteckt hatte.

1994 – Der CDU-Politiker Roman Herzog, der in Landshut das Licht der Welt erblickte, wird zum siebten deutschen Bundespräsidenten gewählt. Er hatte das Amt bis 1999 inne.

1996 – Der Schauspieler und Synchronsprecher Peter Pasetti stirbt im Alter von 79 Jahren in Dießen am Ammersee. Der in München geborene Pasetti wurde durch zahlreiche Filme und Serien bekannt, darunter “Die Schwarzwaldklinik”, “Tatort”, “Derrick” und auch “Der Alte”.

2001 – Der FC Bayern München gewinnt zum ersten Mal die UEFA Champions League. Die Münchner besiegen im Finale den FC Valencia mit 5:4 im Elfmeterschießen.

Kommentar hinterlassen