Kolumne

Bayern am 21. Juni

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 21. Juni im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1208 – In Bamberg wird Philipp von Schwaben ermordet. Er war von 1190 bis 1191 Bischof von Würzburg und Herzog von Franken, von 1196 bis 1208 Herzog von Schwaben und zeitgleich römisch-deutscher König.

Johannes Stark

1868 – Die Wagner-Oper “Die Meistersinger von Nürnberg” feiern im Nationaltheater in München Uraufführung.

1934 – Der SPD-Politiker Uwe Lichtenberg wird geboren. Er war von 1984 bis 1996 Oberbürgermeister von Fürth. Lichtenberg starb 2011 in seiner Wahlheimat.

1936 – Der 1. FC Nürnberg holt seine sechste Deutsche Meisterschaft. Der Club gewann das Endspiel gegen Fortuna Düsseldorf mit 2:1 nach Verlängerung.

1957 – In Traunstein stirbt Johannes Stark. Der in Schickenhof bei Freihung geborene Stark erhielt 1919 den Physik-Nobelpreis für seine Entdeckung der Aufspaltung der Spektrallinien in elektrischen Feldern. Stark war Anhänger des Nationalsozialismus und wurde 83 Jahre alt.

1962 – Im Münchner Stadtteil Schwabing kommt es zu den sogeannten Schwabinger Krawallen, als die Polizei gegen musizierende Menschen vorgeht. Durch dieses harte Eingreifen soll angeblich der spätere RAF-Terrorist Andreas Baader für seine politische Entwicklung entschieden haben. Baader war damals unter den Musikern.

1971 – Im Alter von 66 Jahren stirbt der in Passau geborene Komponist Ludwig Schmidseder. Er war außerdem Pianist und Filmschauspieler und schrieb zahlreiche Operetten und Schlager.

1 Kommentar zu Bayern am 21. Juni

  1. Elke Höfer // 24. Dezember 2011 um 22:12 //

    1831 : Ludwig Wilhelm in Bayern wurde in München geboren.
    Er war ein Herzog in Bayern und das älteste Kind von Max und Ludovika in Bayern. Zu seinen neun Geschwistern gehört Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn (Sisi).

Kommentar hinterlassen