Kolumne

Bayern am 2. Januar

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 2. Januar im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1939 – Der deutsche Komponist Franz Hummel wird im oberbayerischen Altmannstein bei Eichstätt geboren. Er komponierte unter anderem die Musik zum Musical “Ludwig II. – Sehnsucht nach dem Paradies”.

Nürnberg liegt nach dem Angriff vom 2. Januar 1945 in Schutt und Asche – Foto: Keystone/Second Roberts Commission

1945 – Ein Luftangriff der alliierten Streitkräfte legt Nürnberg in Schutt und Asche. Das Hauptaugenmerk lag auf der historischen Altstadt, die nahezu komplett zerstört wurde.

1955 – Der in München geborene Bergsteiger und Kameramann Hans Ertl entdeckt in Peru die verlorene Stadt der Inkas, Paititi.

2006 – Im oberbayerischen Bad Reichenhall stürzt das Dach der Eislaufhalle aufgrund der großen Schneelast ein. Dabei kamen 15 Menschen, darunter 12 Kinder und Jugendliche ums Leben, 34 wurden verletzt.

2007 – In München wird das Insolvenzverfahren des Handy-Herstellers BenQ Mobile eröffnet. Das Unternehmen war schon 14 Monate nach seiner Gründung pleite.

8 Kommentare zu Bayern am 2. Januar

  1. Elke Höfer // 19. November 2011 um 22:03 //

    1948: In Nürnberg wird vor dem Internationalen Militärtribunal der Prozeß gegen 13 Generäle der ehemaligen deutschen Wehrmacht eröffnet, der bis zum 18. Februar dauert.

  2. Elke Höfer // 19. November 2011 um 22:07 //

    1967 : Das bayerische Fernsehen beginnt mit der Ausstrahlung des „Telekollegs”, eines Studienprogramms, das die Teilnehmer bis zur Fachhochschulreife führt.

  3. Elke Höfer // 19. November 2011 um 22:12 //

    2002 : Im Streit um das Aufhängen von Kruzifixen in bayerischen Schulräumen gibt der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (VGH) dem Antrag eines Volksschullehrers aus Pfaffenhofen statt, der die Abnahme der Schulkreuze in seinen Klassenräumen verlangt hatte.

    Das Gericht hält die von dem Pädagogen vorgetragenen Gewissensgründe für schwerwiegender als seine Loyalitätspflicht als Beamter. Das bayerische Kultusministerium bedauert die Entscheidung.

  4. Klara Kirsch // 2. Januar 2012 um 15:31 //

    1764 – Genovefa Weber, geb. Brenner, auch Genoveva Brenner oder Genovefa von Weber, geboren am 2. Januar 1764 in Oberdorf im Allgäu (gestorben am 13. März 1798 in Salzburg), Sie war eine Opernsängerin und Schauspielerin.
    Sie war die Mutter des Komponisten Carl Maria von Weber und eine Tante von Constanze Mozart.

  5. Klara Kirsch // 2. Januar 2012 um 15:37 //

    1885 – Anna “Annie” Hübler, geboren am 2. Januar 1885 in München (gestorben 5. Juli 1976 ebenda) Sie war eine Eiskunstläuferin, die im Paarlauf startete.
    Sie gewann 1908 die Goldmedalie bei den Olympischen Spielen. 1908 + 1910 wurde sie Weltmeisterin

  6. Klara Kirsch // 5. Januar 2012 um 14:50 //

    1993 – Marcel Schrötter, geboren am 2. Januar 1993 in Pflugdorf. Er ist Motorradrennfahrer. In den Jahren 2008 und 2009 gewann er auf Honda den Titel in der 125-cm³-Klasse der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM).

  7. Klara Kirsch // 9. Januar 2012 um 19:34 //

    Florian Busch, geboren am 2. Januar 1985 in Tegernsee. Er ist Eishockeyspieler, der seit 2002 für die Eisbären Berlin in der Deutschen Eishockey Liga spielt.

  8. Johannes Silberhorn // 13. Januar 2012 um 16:04 //

    Balthasar Andreas Pröbstl – er wurde am 2. Januar 1830 in Füssen geboren und starb am 10. Oktober 1895 ebenda. Er war ein schwäbischer Orgelbauer.

Kommentar hinterlassen