Kolumne

Bayern am 2. August

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 2. August im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1819 – In der unterfränkischen Stadt Würzburg beginnen Ausschreitungen gegen Juden, die in der Folge auf mehrere deutsche Städte übergreifen. Diese Ausschreitungen gehen als Hep-Hep-Unruhen in die Geschichte ein.

Ernst II.

1893 -Der in Coburg geborene Ernst II., Herzog von Sachsen-Coburg und Gotha, stirbt im Alter von 75 Jahren.

1938 – Im mittelfränkischen Langenzenn wird die Leichtathletin Brunhilde Hendrix geboren. Sie gewann bei den Olympischen Spielen 1960 die Silbermedaille in der 4×100-Meter-Staffel. Hendrix starb 1995 in Sachsen bei Ansbach.

1955Rupprecht von Bayern, der letzte bayerische Kronprinz, stirbt im Alter von 86 Jahren auf Schloss Leutstetten bei Starnberg.

1972 – Der Komponist Ralph Maria Siegel stirbt in seiner Heimatstadt München. Er schuf zahlreiche Lieder (“Capri-Fischer”, “Das Lied der Taube”) und schrieb mehrere Filmmusiken (“Die Fischerin vom Bodensee”, “Der Sonne entgegen”).

1977 – Der Schauspieler Florian Statter wird in München geboren. Man kennt ihn aus Filmen wie “Sophie Scholl – die letzten Tage” und auch aus “Der Seewolf”.

2004 – Der FC Bayern München gewinnt durch ein 3:2 gegen Werder Bremen den DFB-Ligapokal.

1 Kommentar zu Bayern am 2. August

  1. Elke Höfer // 4. November 2011 um 09:08 //

    1786 : Pius August in Bayern wird in Landshut geboren. Er war Herzog in Bayern aus der Linie Pfalz-Zweibrücken-Birkenfeld zu Gelnhausen. Er starb 1837 im Alter von 51 Jahren in Bayreuth.

Kommentar hinterlassen