Kolumne

Bayern am 18. Oktober

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 18. Oktober im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1141Leopold, von 1139 bis zu seinem Tod Herzog von Bayern, stirbt.

Die Walhalla in Donaustauf – Foto: © Rainer Wittmann / PIXELIO

1566 – Im Alter von zwölf Jahren wird Ernst von Bayern zum Bischof von Freising gewählt.

1830 – Grundsteinlegung im oberpfälzischen Donaustauf – die Walhalla wird erbaut.

1842 – Nach zwölfjähriger Bauzeit wird die Walhalla eingeweiht.

1921Ludwig III. von Bayern, der letzte bayerische König, stirbt im Alter von 76 Jahren.

1950 – Der CSU-Politiker Wilhelm Wenning wird in Nürnberg geboren. Er war von 1996 bis 2002 Oberbürgermeister der Stadt Fürth. Seit 2007 ist er Regierungspräsident von Oberfranken.

1977 – Der in München geborene Terrorist und Gründer der RAF, Andreas Baader, nimmt sich im Gefängnis Stuttgart-Stammheim im Alter von 34 Jahren das Leben.

1980 – Der CSU-Politiker Hans Ehard stirbt im Alter von 92 Jahren. Er war von 1946 bis 1954 und von 1960 bis 1962 Ministerpräsident von Bayern.

1981 – In München kommt die Schauspielerin und Tochter von Fritz Wepper, Sophie Wepper, zur Welt. Man kennt sie aus Serien wie “Mord in bester Gesellschaft” und SOKO 5113″.

4 Kommentare zu Bayern am 18. Oktober

  1. Elke Höfer // 18. Oktober 2011 um 11:37 //

    1863: Feierliche Eröffnung der Befreiungshalle auf dem Michelsberg oberhalb der Stadt Kelheim.

  2. Elke Höfer // 18. Oktober 2011 um 11:42 //

    1950: Gemäß der Entschließung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern (Nr. I B1 – 68a 1), gilt grundsätzlich jede Ansiedlung mit 10 oder mehr Wohngebäuden, die keine Stadt ist, in Bayern als Dorf.

  3. Kirsch Klara // 18. Oktober 2011 um 15:08 //

    1631: Die Schweden unter König Gustav II. Adolf erobern im Dreißigjährigen Krieg Würzburg und seine Festung Marienberg.

  4. 1846 : Johann Sigmund Schuckert wurde in Nürnberg geboren.
    Er war ein Elektrotechniker und Gründer der Firma Schuckert & Co. (Schuckertwerke) und einer der Pioniere der Industrialisierung in Nürnberg.

Kommentar hinterlassen