Kolumne

Bayern am 17. März

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 17. März im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1919Johannes Hoffmann von der SPD wird zum Bayerischen Ministerpräsidenten gewählt. Seine Amtszeit dauert fast ein Jahr.

Monika Mann, hier links im Bild, mit Mutter und Geschwistern

1946 – Der Biologe Georges J. F. Köhler wird in München geboren. Er erhielt 1984 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin. Köhler starb mit 48 Jahren in Freiburg.

1964 – In Würzburg wird der Fußballtorwart Claus Reimaier geboren. Er spielte in seiner aktiven Laufbahn für die Würzburger Kickers und Viktoria Aschaffenburg. Außerhalb Bayerns unter anderem für den 1. FC Kaiserslautern, den Karlsruher SC, den VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach.

1992 – Die Schriftstellerin Monika Mann stirbt. Sie wurde als Tochter von Katia und Thomas Mann in München geboren und wurde 81 Jahre alt.

2 Kommentare zu Bayern am 17. März

  1. Elke Höfer // 23. Oktober 2011 um 19:56 //

    1455 : Herzog Albrecht III. von Bayern gründete das Benediktinerkloster Andechs und erweiterte die bestehenden Gebäude erheblich.

  2. Elke Höfer // 12. Dezember 2011 um 08:00 //

    1804 : August Joseph Altenhöfer wird in Kissingen, Unterfranken geboren.

    Er war ein deutscher Übersetzer, Journalist und Herausgeber der „Allgemeinen Zeitung“ in Augsburg.

    Altenhöfer starb im Mai 1876 in Augsburg.

Kommentar hinterlassen