Kolumne

Bayern am 13. Juni

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 13. Juni im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1884 – In München wird der Politiker Anton Drexler geboren. Er war Mitbegründer der Deutschen Arbeiterpartei DAP, der Vorläufer der NSDAP.

König Ludwig II.

1886König Ludwig II. wird tot im Starnberger See, damals noch Würmsee, entdeckt. Man geht von Freitod aus, obwohl die Todesumstände nie gänzlich augefklärt werden konnten. Ludwig II. wurde 40 Jahre alt.

1916 – Im mittelfränkischen Erlangen wird der Chemiker Helmut Zahn geboren. Er erlangte Bekanntheit durch die Synthese von Insulin. Zahn starb im Jahr 2004.

1920 – Der 1. FC Nürnberg wird zum ersten Mal deutscher Fußballmeister. Der Club siegt im Endspiel mit 2:0 gegen die SpVgg Fürth.

1926 – Die SpVgg Fürth gewinnt zum zweiten Mal die deutsche Fußballmeisterschaft. Die Fürther gewannen das Endspiel gegen Hertha BSC Berlin mit 4:1.

1939 – In Rosenheim wird der Zauberkünstler Siegfried Fischbacher geboren. Er wurde mit seinem Partner Roy Horn durch die Shows mit weißen Tigern in Las Vegas als Siegfrid und Roy bekannt.

1964 – Der TSV 1860 München gewinnt zum zweiten Mal den DFB-Pokal. Die 60er besiegten im Finale Eintracht Frankfurt mit 2:0.

1981 – Die deutsche Meisterschaft im Fußball geht zum siebten Mal an den FC Bayern München. Die Bayern belegten mit vier Punkten Vorsprung vor dem HSV den 1. Platz.

Kommentar hinterlassen