Kolumne

Bayern am 13. Februar

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 13. Februar im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1440Hartmann Schedel, Humanist und Historiker und Herausgeber der Schedel´schen Weltchronik, wird in Nürnberg geboren.

Der Komponist Richard Wagner

1657 – Johann Caspar Kerlls Drama “Oronte” wird in München uraufgeführt.

1883 – Der Komponist Richard Wagner stirbt im Alter von 69 Jahren in Venedig. Der gebürtige Leipziger war von 1872 bis 1882 in Bayreuth, gründete dort das Bayreuther Festspielhaus und schrieb unter anderem die Oper “Der Ring des Nibelungen”. Aufgrund seines Gesundheitszustandes fuhr er 1882 nach Venedig, wo er ein Jahr später starb.

1926 – Der bayerische Politiker Friedrich Krafft von Crailsheim stirbt im Alter von 84 Jahren in München. Der in Ansbach geborene Krafft war neben Johann von Lutz an der Absetzung König Ludwigs II. beteiligt.

1969 – Der bayerische Chirurg Rudolf Zenker führt in München die erste Herztransplantation in Deutschland durch. Der Patient überlebt allerdings nur 27 Stunden. Grund war das Spenderherz, das vorgeschädigt war.

3 Kommentare zu Bayern am 13. Februar

  1. Elke Höfer // 28. November 2011 um 20:56 //

    1923 : In Bayern wird Englisch statt Französisch als Pflichtfach in den höheren Schulen eingeführt.

  2. Elke Höfer // 28. November 2011 um 21:02 //

    1983 : In München wird anläßlich des 100. Todestages des Komponisten Richard Wagner seine Jugendoper „Liebesverbot” erstmals aufgeführt.

  3. Klara Kirsch // 13. Januar 2012 um 15:56 //

    13. Februar 1970 – sieben Bewohner des jüdischen Altenheims in der Reichenbachstraße in München sterben bei einem Brandanschlag, dessen Urheber nie gefunden werden.

Kommentar hinterlassen