Kolumne

Zahnarzt Notdienst in München

Finden Sie jetzt Ihren Zahnarzt für den Notfall!

Sie haben Zahnschmerzen aber Ihre Zahnarztpraxis ist geschlossen? Da es sich um keine "gewöhnliche" Sprechstundenzeit handelt muss jetzt eine Alternative her. An Wochenenden, Feier- und Brückentagen gibt es für solche Situationen in Bayern den zahnärztlichen Notdienst. Doch in Großstädten wie München haben Sie zudem auch unter der Woche die Möglichkeit, zum Bereitschaftsdienst der Zahnärzte zu gehen.

Notdienst in Muenchen Notdienst in München

Notdienst in Muenchen

Notdienst in München

Bei starken Zahnschmerzen unter der Woche in den Abend- und Nachtstunden sollten Sie zuerst Ihren Hauszahnarzt oder einen Zahnarzt in der Umgebung anrufen. In der Regel ist eine Rufnummer auf Band gesprochen, unter der Sie ihn im Notfall anrufen können.

Eine andere Möglichkeit ist es auch die nächstliegende Zahnklinik aufzusuchen, aber auch wenn es sich um (sehr starke) Zahnschmerzen handelt, haben diese ja in den meisten Fällen keine lebensbedrohliche Ursache.

Es gilt also in erster Linie Ruhe zu bewahren. So kann Ihnen ggf. kurzfristig auch ein Schmerzmittel über die Nacht weiterhelfen. Diesbezüglich lassen Sie sich am besten in der nächstliegenden Notbereitschafts-Apotheke beraten. Wenn es sich aber um einen echten zahnärztlichen Notfall handelt, sollten sie auf jeden Fall einen Notdienst kontaktieren bzw. aufsuchen.

Im Folgenden sollen diverse Symptome/Krankheitsbilder bzw. gewisse Vorfälle beschrieben werden, bei denen ein Notfall-Zahnarzt dringend aufgesucht werden soll. Auch werden Tipps gegeben, was Sie selbst schon vor der Diagnose beachten sollten bzw. was Sie selbst tun können, um die Schmerzen zu minimieren etc. und wo bzw. wie Sie den zahnärztlichen Notdienst in München erreichen können.

Zahnarzt Notdienst

Wurzelbehandlung

Laut des Artikel zum Thema Wurzelbehandlung München auf dentalcarre.de ist eine Wurzelbehandlung dann nötig, wenn der Zahn bis ins Mark verfault ist und sich das Innere des Zahns entzündet. Dadurch schwillt das Gewebe an und drückt auf den Nerv. Der Patient hat sehr starke Schmerzen. Nur durch eine Wurzelbehandlung können schlimmere Folgen verhindert werden.

Es gibt verschiedene Ursachen, warum das Innere eines Zahns entzündet sein kann:

1. Der Zahn ist am Absterben.
2. Der Zahnarzt ist beim Bohren ins Zahnmark abgerutscht. Dadurch dringen Bakterien ein und es kommt zu einer Entzündung.

3. Wenn zu schnell oder zu dicht am Zahnmark gebohrt wurde, kann es durch die Wärme auch zu einer Entzündung kommen.
4. Selten kommt es durch eine Reizung des Füllmaterials zu einer Entzündung

Anhaltende Blutungen nach einem chirurgischen Eingriff

Wenn eine Wunde einige Stunden nach einem chirurgischen zahnärztlichen Eingriff wieder anfängt zu bluten (z.B. nach einer Zahnextration), dann sollten Sie in der Regel einen Notfallzahnarzt aufsuchen. Eine schwache Blutung, die kurz danach wieder stoppt, ist normal. Eine Blutung, die jedoch nach mehr als zwölf Stunden wieder beginnt, lässt sich meist auf eine Wundheilstörung zurückführen.

Durch Kompression der Wunde können Sie diese in der Regel selbst stillen. Hierfür verwenden Sie ein verknotetes Stofftuch, das Sie auf die Wunde legen und für ungefähr 40 Minuten darauf beißen. Wenn sich die Blutung dadurch nicht stoppen lässt, suchen Sie vorsichtshalber einen zahnärztlichen Notdienst auf.

Krone (Inlay oder Brücke) verschluckt oder verloren

Nach vielen Jahren, kann es sein, dass eine Krone (ein Inlay oder eine Brücke) herausfällt oder auch verschluckt wird. In vielen Fällen ist die Ursache hierfür Karies darunter. Ein Provisorium kann beim zahnärztlichen Notdienst eingesetzt werden.

Provisorium verloren oder zerbrochen

Wenn es im Ganzen heraus gefallen ist, kann man es selbst (nach einer Reinigung, die sehr wichtig ist) mit etwas Fingerspitzengefühl wieder notdürftig einsetzen. Bei Verlust kann ein Kaugummi ohne Zucker als Provisorium helfen. Sie sollten aber dennoch zeitnah Ihren Zahnarzt aufsuchen.

Herausgefallene Füllung oder ein Stück davon ist abgebrochen

Hier sollte der Zahn möglichst schnell behandelt werden. Eine Reizung des Zahnes (kalt/warm) und das Kauen von harten Lebensmitteln sollte bis dahin vermieden werden.
Auch hier hilft ein zuckerfreies Kaugummi als Provisorium.

Zahn ausgeschlagen

Der Zahn sollte so schnell wie möglich wieder von einem Zahnarzt eingesetzt werden. Bei schwerwiegenderen Verletzungen im Bereich des Gesichtes wenden Sie sich gleich an die Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie einer Klinik in der Nähe.

Aufbiss- bzw. Berührungsempfindlichkeit eines Zahnes

Meist ist hier die Zahnwurzel entzündet. Da dies zu Schwellungen führen kann, sollten Sie möglichst schnell einen Fachmann aufsuchen. Körperliche Anstrengungen und der Genuss anregender Mittel (wie Kaffee, Cola, Tee etc.) sollten möglichst vermieden werden. Der schmerzende Zahn sollte gekühlt werden, um den Schmerz etwas zu lindern.

Dicke Backe

Die Ursache hierfür ist zumeist eine akute bakterielle Infektion. Wenn Fieber und/oder Übelkeiten hinzukommen, muss umgehend ein Zahnarzt aufgesucht werden. Kalte Umschläge können den Schmerz lindern.

Kieferklemme bzw.Kiefersperre

Hier sollte in jedem Fall ein Zahnarzt aufgesucht werden. Dafür können verschiedene Ursachen vorliegen.

Notfall-Zahnärzte in München

Nicht jeder Schmerz am Zahn hat seine Ursache in der Zahnmedizin. Wenn die Schmerzen bei einer Beugung nach Vorne oder beim Bücken des Oberkörpers sich verschlechtern oder Sie eine Erkältung hinter sich haben, dann sollten Sie entweder auch Ihren Hausarzt oder einen HNO-Arzt zu Rate ziehen.

Grundsätzlich sollten Sie bei Schmerzen ohne ersichtlichen Grund erstmal Ruhe bewahren und bei starken Schmerzen letztlich den zahnärztlichen Notdienst aufsuchen. Wenn Sie sich unsicher sind, rufen Sie einfach an. Schon allein durch ein Telefonat kann Ihnen aufgrund Ihrer Beschreibung der Symptome weiter geholfen werden.

Folgende Links geben Ihnen weitere Informationen zum zahnärztlichen Notdienst in München und Umgebung. Allem voran ist die Seite notdienst-zahn.de von der Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB) aufzuführen, sowie die Homepage des Zahnärztlichen Bezirkverbandes (ZBV) München Stadt und Land. Auf beiden Portalen können Sie Kontaktdaten der aktuellen Bereitschafts- und Notdienste finden, mit dem einzigen Unterschied, dass notdienst-zahn.de auch eine eigene App anbietet. Weitere Notdienste in München sind auf der folgenden Seite zu finden: hier klicken. Es handelt sich um die Homepage des Vereins „A&V – Ansage und Vermittlung Zahnärztlicher Notdienst e.V.“.

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Diego Cervo

Über Simon Schroeder (78 Artikel)
Erstellt und gepflegt von <a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author">Simon Schröder</a>.

Kommentar hinterlassen