Kolumne

Wakeboarden in München

Welche Spots sind in Bayern? Welche Spots sind in Bayern?
Welche Spots sind in Bayern?

Welche Spots sind in Bayern?

Wakeboarden ist eine mitreißende Trendsportart aus Amerika. Bei dieser Wassersportart schnallt man sich ein kurzes Brett mittels einer festen Bindung an die Füße und wird von einem Boot oder einer Seilbahn gezogen, um auf dem Wasser zu gleiten.

Motorboote ziehen den Wakeboarder bis zu 39 km/h schnell, Seilbahnen schaffen immerhin bis zu 32 km/h.

Wie beim Snowboarden oder Skaten steht der Fahrer allerdings seitlich zur Fahrtrichtung auf dem Brett. Beim Wakeboarden „surft“ man die von den Motorbooten erzeugten künstlichen Wellen, die als eine Art Rampe dienen. So sind auch spektakuläre Sprünge möglich. Da man weder auf Wind noch auf Wellen angewiesen ist, kann man diese Wassersportart quasi bei fast jeder Witterung ausüben.

Hyperlite….Wakeboarding Rocks

Wakeboarden für Jedermann

Beim Wakeboarden werden Schnelligkeit und Tricks im Element Wasser vereint. Zusätzlich kommt noch der Lifestyle-Faktor hinzu. Der Sport ist auch von Neulingen schnell und leicht zu erlernen. Denn da das Wakeboard sehr flach ist und ein geringes Volumen besitzt, ist es leichter zu beherrschen als z.B. ein Surfboard.

Der Start gelingt daher in der Regel nach wenigen Versuchen. Anfänger gleiten erst einmal nur durch das Wasser, Könner aber machen spektakuläre bis zu 4 Meter hohe Sprünge. Denn hierfür braucht man Erfahrung und eine gute Körperspannung.

Gerade im Sommer ist das Wakeboarden ideal und findet auch immer mehr Anhänger. Es gibt mittlerweile zahlreiche Wakeboardanlagen in ganz Deutschland.

Park, Boat, and Big Air Wakeboarding

Wakeboard-Spots in und um München

Auch in der Nähe von München findet man einige interessante Locations, an denen man Wakeboarden kann:
Der Wasserskipark Aschheim (http://www.wasserskipark-aschheim.de) ist ein angesagter Hotspot, besteht seit 1998 und ist nur ca. 11 km von München entfernt.

Wer etwas weiter aus München rausfährt, findet in ca. 50 km Entfernung die Wakeboard- und Wasserskianlage Friedberg (http://www.chill-and-wake.de). Sie ist eine der ersten Wasserskilifte weltweit und damit ebenfalls einer der Beliebtesten.

Zwischen Kiefersfelden und Oberaudorf knapp 70 km von München befindet sich die Anlage Wakeboard Kiefersfelden (http://www.wakeboard-kiefersfelden.de). Der TURNCABLE Wakeboard- und Wasserpark in Thannhausen (http://www.turncable.de) zählt in der Szene zu den Topadressen, ist allerdings auch ca. 85 km von München entfernt.

Ryan Nyquist Invents New BMX Wakeboarding Sport!

Wake Masters im Münchner Olympiapark

Seit 2011 finden aber nun auch im Rahmen des Impark Sommerfestivals im Münchner Olympiapark die Wake Masters – Deutschlands größte Wakeboard-Wettkampfserie – statt.

An mehreren Tagen treten einige der besten deutschen Wakeboarder an, um sich das ausgeschriebene Preisgeld zu sichern. Für die Zuschauer am Strand war das in den letzten beiden Jahren natürlich ein Highlight. Da der Lift über die Veranstaltung hinaus bis Ende September für jedermann im Olympiapark zur Benutzung geöffnet war, konnten auch Neulinge die Sportart ausprobieren.

Aufgrund des großen Interesses finden in diesem Jahr die Wake Masters wieder im Olympiapark statt, und zwar vom 01.08.2013 bis 08.08.2013. Wenn man Spaß am Element Wasser hat, ist diese Sportart im Prinzip für jeden gesunden Menschen geeignet. Man benötigt keinerlei Equipment, da man alles vom Neoprenanzug bis hin zum Wakeboard ausleihen kann. Die Grundlagen sind schnell erlernbar und vor allem der Funfaktor ist bei dieser Trendsportart garantiert! Und wer sich nicht ins Wasser traut, hat sicher viel Spaß beim Zuschauen.

Artikelbild Oben: ©panthermedia.net N. D. Steinbichler

Kommentar hinterlassen