Kolumne

Veranstaltungen in München!

Viele Feiern in München Viele Feiern in München
Viele Feiern in München

Viele Feiern in München

Auch wenn es rundherum weiß ist und hin und wieder schneit – in München wird es heiß im Februar! Die bayrische Szenestadt hat auch in diesem Monat einige feine, große und kleine Veranstaltungshighlights auf Lager, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Davon hat das Deutsche Theater wieder einige im Petto. Traditionell wurde die Ballsaison hier Ende Jänner eingeläutet und bis zum Aschermittwoch wird munter weitergefeiert.

Aber Achtung, am 12. Februar ist der Spaß zu Ende, denn da beginnt bekanntlich die Fastenzeit. Bis dahin liegt Karneval allerdings noch im Trend und so stehen zum Beispiel gleich zwei ganz gegensätzliche Bälle auf dem Programm: Am 1. Februar gibt es „Gaudeamus“ mit dem Dresscode „Abendkleid und Smoking“. Ein ganz edler Ball, auf dem das Tanzorchester Fink & Steinbach, die Firebirds und die Showband Party Time es krachen lassen. Zünftig und überaus witzig wird es am 8. Februar am „Mia Son Mia – Ball“ mit den CubaBoarischen. Kubanische Rhythmen und bayrische Lebensfreude, gepaart mit ganz viel Humor und nicht müde werdenden Tanzbeinen versprechen eine ganz besondere Nacht.

Glanzlichter @ GOP Varieté München

Am Faschingsdienstag schließlich wird es in Münchens bunten Balltreiben ganz schön historisch. Der „Karneval wie dazumal“ bildet einen humorvollen Abschluss des Faschings. Zu Gast sind unter anderen „Herbert und Schnipsi“.

Zum Mitsingen und Träumen

Ein umfangreiches Programm, doch Bälle sind bei weitem nicht alles, was München in Sachen Veranstaltungen zu bieten hat. „Short Cuts“ gibt es ab dem 9. und bis zum 24. Februar im GOP Varieté-Theater.

Hier werden Geschichten erzählt, allerdings fast ohne Worte. Es geht um Comedy in Form von Mimik, Gestik und Körpersprache. Für alle, die einmal eine ganz besondere Stimmung als Zuseher erleben wollen. Bis zum 10. Februar gibt es das Veranstaltungshighlight „Holiday on ice“ noch in München zu sehen.

Die diesjährige Show trägt den viel versprechenden Namen „Speed“. Die rasante Show ist geballt mit Action, Akrobatik und toller Musik. Eine spektakuläre Veranstaltung, die sicherlich zu den top Events des Winters zählt. Noch ein Klassiker ist bis zum 24. Februar zu sehen: Das Musical „Cats“ ist in München gelandet. Für die Originalinszenierung in deutscher Sprache wurde sogar ein eigenes Zelt aufgestellt. Ebenfalls märchenhaft wird es mit dem „Dornröschen“, ein Ballett mit dem Ballettensemble und dem Orchester des Staatstheaters, das bis zum 3. Februar in Münchens Reithalle zu sehen ist.

Cats DVD Cast singt deutsch

In den Münchner Kammerspielen gibt es am 1. Februar ein ganz besonderes Stück zu sehen. Alvis Hermanis inszeniert Jack Londons berühmten Roman „Ruf der Wildnis“, eine Geschichte über die Tiere, die Menschen und vor allem die Natur.

Musik, die man gern hört

Der Australier Angus Stone kommt diesmal ohne seine Schwester, denn er präsentiert am 5. Februar sein Soloalbum im Münchner Club Backstage. Indie-Rock mit einem guten Stück 80er-Jahre-Power gibt es einen Tag später im Orange House.

Dort sind „The Soft Pack“ zu Gast. Im Feierwerk werden am 7. Februar „Darkstar“ feine Klänge verbreiten. Das Trio erinnert an Werbejingles im Hochglanzformat.
Dazu gibt es in den vielen Münchner Clubs und Diskotheken jede Menge regelmäßiger Veranstaltungen.

Im Jennifer Parks zum Beispiel hört man jeden Donnerstag „Lost in Music – Best of Disco“. Unter dem Titel „Rocknation“ warten die besten Rocksongs aller Zeiten immer samstags im Rockstudio auf Rocker und Nostalgiker.

Fasching: München narrisch


Artikelbild Oben: ©panthermedia.net Arne Trautmann

Kommentar hinterlassen