Kolumne

Roth: Die Triathlon-Hochburg in Franken

triathlon_in_roth

triathlon_in_rothBeim Triathlon handelt es sich um eine Ausdauersportart, die aus einem Mehrkampf der drei Disziplinen, nämlich aus Schwimmen, Radfahren und Laufen besteht. Diese Sportart, die als härteste Ausdauersportart der Welt gilt, wurde 1978 in den USA erfunden. In das fränkische Roth kam Triathlon erst 1984. Damals wurde dort noch auf der Kurzdistanz gestartet – die Triathleten bewältigten damals in den drei Disziplinen 51,5 Kilometern zusammen.

Heutzutage startet man in Roth auf der Königsdistanz – der Ironmanstrecke über 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen. Die FAZ hat mal über dem fränkischen Wettkampf geschrieben, dass „Triathlon in Roth ist wie Tennis in Wimbledon“. Wenn Du das Triathlon-Feeling wirklichen spüren willst, musst Du einmal nach Roth kommen, die deutsche Triathlon-Mekka in Franken.

[sws_blue_box box_size="630"] *Roth. Die Kreisstadt Roth liegt idyllisch gelegen im nördlichen Teil des fränkischen Seenlandes. Die Stadt gehört zur Metropolregion Nürnberg, bis 1973 lautete der amtliche Ortsname Roth bei Nürnberg. Die schmücke Kleinstadt ist eine Einkaufsstadt für die umliegenden Gemeinden und Ortsteile, Verwaltungszentrum, ein wichtiger Wirtschaftsstandort und bietet ein breites kulturelles Angebot. Die Stadt blickt auf eine lange Geschichte zurück: Der Ort wurde nämlich schon 1060 urkundlich erwähnt. [/sw[/sws_blue_box]

Wieso begeistert Triathlon immer mehr Menschen?

Triathlon, vor allem auf der legendären Ironman-Distanz, zieht wie ein Magnet immer mehr Menschen in seine Bahnen. Vor 35 Jahren wurde der Ironman-Triathlon zum Leben erweckt. Damals war es noch eine kaum vorstellbare Belastung, die nur den Extremsportler vorbehalten war. Im Laufe der Jahre hat sich diese Sportart zu dem internationalen Maßstab für Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Fitness entwickelt. Athleten zwischen 18 und über 80 Jahren versuchen, ihre mentale und körperliche Stärke auf die Probe zu stellen. Es ist ein Duell, gegen die härtesten Bedingungen, die die Natur zu bieten hat. Bei dieser Distanz – insgesamt 226 Kilometren – bedeutet ohnehin Finishen = Gewinnen. Dabei sind es gerade die Sportler, die voll im Leben stehen und versuchen, die Familie, Beruf und Triathlon in einer gesunden Balance zu halten und miteinander zu verbinden. Diese Menschen haben Triathlon zu dem gemacht, was er heute ist: eine Sportart, die von Vielen einen angestrebten Lifestyle bedeutet, die für Fitness, Gesundheit, Disziplin und Verlässlichkeit steht.

Triathlon Challenge Roth

Die Challenge Roth wird seit 2002 auf der klassischen Ironmandistanz ausgetragen. Von 1988 bis 2001 wurden in Roth die Europameisterschaften auf der langen Distanz organisiert – der Ironman Europe. Der Challenge Roth gehört zu einer stets wachsenden Challenge-Gemeinde, die mittlerweile 12 Rennen rund um die Welt beinhaltet. Die Strecke in Roth ist besonders schnell, hier wurden mehrmals die Weltrekorde unterboten. Derzeit gehören die schnellsten Zeiten bei den Männern zu Andreas Raelert – 7:41:33 h (2011, Weltbestzeit) und bei den Frauen zu  Chrissie Wellington 8:18:13 h (2011, Weltbestzeit). In diesem Jahr findet der Wettkampf am 20.07 statt, die insgesamt über 5.000 Startplätze sind leider längst ausgebucht. Man kann aber an die Strecke kommen, um die Athleten anzufeuern. Vor allem an dem kultigen „Solarer Berg“ bei Roth werden die Triathleten von mehr als 50.000 begeisterten Zuschauern frenetisch angefeuert.

Challenge Roth Triathlon 2010: Das Rekordrennen

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Klaus-Dieter Wolf

Kommentar hinterlassen