Kolumne

Real gegen Bayern: Das Traumhalbfinale kommt schon morgen!

Halbfinale Champions League am Mittwoch

Mehr geht es im europäischen Klub-Fußball im Moment wirklich nicht: Am kommenden Mittwochabend treffen im Halbfinale der Champions League die momentan besten Fußballklubs der Welt FC Bayern München und Real Madrid aufeinander. Bayerns Trainer Pep Guardiola hofft, dass bester Real-Spieler Ronaldo in der Startelf stehen wird.

CL Halbfinale

CL Halbfinale

„Ich hoffe, dass Cristiano Ronaldo spielt.“

[sws_red_box box_size="630"]Bayern-Coach Pep Guardiola hofft, dass der aktuelle[sws[sws_highlight hlcolor="fbfac7"]fußballer[/sws_hi[/sws_highlight]uletzt angeschlagen war (Oberschenkel-Probleme) und das Viertelfinal-Rückspiel bei Borussia Dortmund (0:2) und das spanische Pokal-Finale (2:1 gegen Barcelona) am vergangenen Mittwoch verpasst hatte, nun am Mittwoch spielen wird. Das hat bereits auch der Real-Coach Carlo Ancelotti (54) heute angedeutet. [/sws_re[/sws_red_box]Die letzten drei Tage hat Ronaldo hart durchgearbeitet und morgen steht sein letzter Test an. Die Madrilenen haben allerdings das schwere Rückspiel in München am 29. April vor Augen und werden deswegen kein Risiko angehen wollen. Ronaldo wird mit größter Wahrscheinlichkeit nach nur dann spielen, wenn er 100-prozentig fit ist. Während der laufenden Champions-League-Saison hat der Portugiese schon 14 Tore erzielen können, in der spanischen Liga traf er in dieser Saison in 27 Spielen schon 28-mal. Für Guardiola steht klar: „Es gab eine Entwicklung bei [sws_hig[sws_highlight hlcolor="fbfac7"]rid[/sws_highli[/sws_highlight]hon immer eine besondere Mannschaft und ist natürlich ein starker Gegner. Selbst wenn Ronaldo nicht spielt.“

Ancelotti nicht gut für die Bayern

Das größte Problem für die Bayern ist vielleicht nicht der Real-Star, sondern der Trainer der Madrilenen. Der Italiener Ancelotti hat zu seiner Zeit beim AC Mailand vier von sechs Spielen gegen die Bayern gewonnen – keine gute Aussichten für die Münchner. Ancelotti selbst weiß das natürlich auch: „Für mich gilt das mit der schwarzen Bestie (Bayerns Spitzname in Spanien) nicht. Ich habe gute Erfahrungen mit Bayern gemacht.

Wir sind sehr zuversichtlich und freuen uns auf dieses Duell. Wir wollen mit aller Macht ins Finale und den Titel nach Madrid holen.“ Guardiola will das mit seinen Jungs allerdings auch. Zum ersten Mal in der CL-Geschichte könnte es einer Mannschaft gelingen, den Champions-League-Titel zu verteidigen. Guardiolas Real-Bilanz sieht am Vortag des Duells ganz ansehnlich aus: Neun Siege, vier Remis und nur zwei Pleiten als Barcelona-Coach seit 2008. Bei seiner Rückkehr nach Spanien will er nun den 10. Sieg gegen die Königlichen einfahren.[sws_highlig[sws_highlight hlcolor="fbfac7"]ws_highlight][/sws_highlight]at: „Ich bin im Kopf nie als Favorit ins Bernabeu gegangen. Davor habe ich zu viel Respekt.“

Real Madrid v Bayern München promo • Champions League 2013/2014

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Burmakin Andrey

Kommentar hinterlassen