Kolumne

DIY – Peppige Winterkleidung selbst gemacht

Der Trend heißt Do It Yourself -kurz DIY- und entwickelt sich seit 2011 zu einem „Megatrend“ in Deutschland. Immer mehr junge Menschen häkeln, nähen, stricken und basteln selbst. Was früher vor allem aus finanziellen Gründen betrieben wurde, wird heute zum Ausdruck von Individualität und auch zur Rückbesinnung etwas mit seinen eignen Händen zu erschaffen. Für viele ist der Trend auch ein Bekenntnis gegen die Massenindustrie, gegen die Massenfertigung und gegen den Massengeschmack.

DIY Winterkleidung WInterkleidung mit DIY veredeln. Symbolbild.

DIY Winterkleidung

WInterkleidung mit DIY veredeln. Symbolbild.

DIY ist eine tolle und einfache Art seine eigene Kleidung aufzupeppen. Hierbei geht es um Kreativität und um Einmaligkeit; schöne Accessoires müssen nicht teuer sein. Der Wintertrend 2014/15 zeigt zum Beispiel kuschlige Oversize-Mode, große XXL- Schals und Statementschmuck sowie interessante Accessoires. Stilbrüche sind dieses Jahr übrigens besonders angesagt: perfekt also um sich mit DIY Accessoires schnell mit ein paar kleinen Tricks von der Masse abheben und ganz besondere Akzente zusetzten.

DIY für Winterkleidung

Das Schöne an DIY ist, dass ihr mit wenig Aufwand auch eure alte Kleidung schnell wieder in ein modernes, trendyiges Schmuckstück verwandeln könnt. Euer Winteroutfit ist fast perfekt, aber irgendetwas fehlt? Das gewisse Etwas – ein Highlight? Auch kleine Akzente machen einen großen Unterschied; perfekt um zum Beispiel um dunkle triste Winterstiefel zum Hingucker werden zu lassen ist Statement-Schmuck.

Jeder kennt sie spätestens seit diesem Jahr: die Statementketten: Groß, größer, glitzernd und vor allem auffallend. Statementketten lassen sich ganz einfach selber aus Perlen machen. Alles was ihr braucht sind Perlen die euch gefallen und die zu eurem Outfit passen. Zu schwarzen Stiefeln passen sowohl klassische silberne oder goldene Perlen, aber auch jede andere Farbe – zum Beispiel die der Jacke, der Mütze oder der Handtasche ergänzt das Outfit perfekt.


Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Anleitung Winterkleidung selbst gemacht

Alles was ihr braucht um einige Dinge in DIY herzustellen sind eure Perlen, ein sehr langer reißfester Faden und eine etwas größere Unterlage in die ihr mit Nadeln piksen könnt (zum Beispiel Moosgummi). Nachdem ihr alle Perlen aufgefädelt habt beginnt ihr die Perlenkette in Kreisen und Schlingen auf der Unterlage anzuordnen; passt dabei aber auf, dass sich die Formen immer berühren und fixiert die einzelnen Kreise fleißig mit Stecknadel, damit nichts verrutscht.

Ganz wichtig, fangt dabei in der Mitte der Perlenkette an, damit ihr zum Schluss noch genug Perlen übrig habt um den Statementschmuck zu schließen. Am besten ihr fangt mit einem Kreis an und fügt der Reihe drüber immer einen Kreis mehr hinzu. So entsteht ein „dreieckförmiges“ Gesamtgebilde. Aber auch hier sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt, wählt einfach die Form die am besten zu euren Stiefeln passt.

Sobald Ihr zufrieden seid mit eurer Eigenkreation auf der Unterlage näht ihr die Kreise und Schlingen mit Nadel und Faden aneinander. Vergesst nicht die Enden der Perlenkette zu verknoten. Wem das ganz zu schwierig ist kann auf die Unterlage auch ein vorher in formgeschnittene Filzstück legen und die Perlen direkt am Filz festnähen. Am besten wählt ihr dann den Filz in der gleichen Farbe wie eure Stiefel. Fertig ist euer einzigartiger Statement-Schuh-Schmuck. Ihr müsst die Kette auch nicht an den Stiefeln festnähen, dafür habt ihr ja in der Mitte der Perlenkette angefangen. Legt sie einfach in euer Wunschrichtung um die Stiefel und knotet die Enden zusammen.

Auf die gleiche Weise lassen sich auch Handtaschen, Wintermützen oder Schals verzieren. Wie wäre es denn diese Jahr mit einem glitzernden Bommel auf dem Kopf oder statt Fransen am Schal mit einer Statementborte?

Wem das ganze immer noch zu lange dauert der findet besonders jetzt zur Winterzeit unzählige fertige Deko-Perlenketten. Die Perlenketten für den Weihnachtsbaum eigenen sich vor allem zum Verschönern von großen Accessoires. Die Platte von weihnachtlichen Deko-Ketten ist riesig und es müssen auch nicht immer Perlen sein, Kordeln und Borten eigen sich genauso gut, um sein Winteroutfit mit Statementschmuck den letzten Schilf zu verpassen.

Fazit

DIY Accessoires eigenen sich auch prima als Weihnachtsgeschenk für die Familie oder beste Freundin. Stellt euch doch einfach mal vor ihr bekommt zum Beispiel einen Schal geschenkt, im DIY-Verfahren ein Unikat und auf dem Textiletikett steht „Achtung, dieser Schal bringt Glück beim tragen“, anstelle der üblichen Pflegehinweise – eurer Fantasie sind in der Gestaltung euer Textiletiketten keine Grenzen gesetzt – und teuer sind die auch nicht, wie man bei dem verlinkten Beispielshop schön sehen kann.

Aber auch wenn ihr zu den ganz Unkreativen, Ungeduldigen oder Ungeschickten gehört müsst ihr nicht auf individuelle, einzigartige DIY Accessoires verzichten. Im Internet gibt es mehrere Online-Shops die sich auf das Vertreiben von handgemachten Unikaten spezialisiert haben. Die bekannteste Plattform ist wohl DaWanda, hier findet ihr unzählige liebevolle gestaltete Accessoires die ihr nur noch auf eurer Kleidung anbringen müsst.

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Andres Rodriguez

Über Simon Schroeder (116 Artikel)
Erstellt und gepflegt von <a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author">Simon Schröder</a>.