Kolumne

Oktoberfest 2013

Oktoberfest 2013 Oktoberfest 2013
Oktoberfest 2013

Oktoberfest 2013

Im September dieses Jahres wird in der bayerischen Landeshauptstadt München wieder das alljährliche tolle Oktoberfest beginnen.

Die jetzt 180. Auflage des größten Volksfestes der Welt wird vom 21. September bis zum 06. Oktober 2013 wieder mehrere Millionen Besucher aus aller Welt auf die Münchner Theresienwiese ziehe und wir freuen uns drauf.

Traditionsgemäß wird selbstverständlich auch im Jahr 2013 wieder die „Maß“ im Mittelpunkt der Feierlichkeiten stehen. Sechs verschiedene Brauereien werden das spezielle Münchner Oktoberfestbier herstellen, das dann in den bekannten Maßkrügen literweise ausgeschenkt wird.

[sws_yellow_box box_size=“640″]Inhalt des Artikels
Oktoberfest 2013
Frühzeitig Trachten kaufen
Frühzeitig Reservieren
Anfahrt & Karte [/sws_yellow_box]

Neben dem leckeren Bier werden selbstverständlich auch zahlreiche weitere lokale Spezialitäten angeboten. Der Gast wird zwischen zahlreichen deftigen Speisen von Weißwurst bis Schweinshaxen wählen können. Aber auch abgesehen von den kulinarischen Spezialitäten werden den Besuchern natürlich auch im Jahr 2013 zahlreiche interessante Attraktionen geboten. Neben dem bekannten Riesenrad, werden wohl auch etliche weitere Fahrgeschäfte und Schaubuden zu finden sein, darunter werden sich sowohl Klassiker als auch modernste Fahrgeschäfte befinden.

Oktoberfest 2013

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei der Hauptattraktion des Oktoberfestes um das Bier, allerdings ist zu beachten, dass es sich um ein speziell für das Oktoberfest gebrautes Bier handelt, ­welches sich durch den Alkoholgehalt von herkömmlichen Bieren unterscheidet.

Besucher des Oktoberfestes 2013 werden wahrscheinlich zwischen sechs verschiedenen Bieren wählen können, die alle von traditionsreichen, in München ansässigen Brauereien produziert und anschließend in den verschiedenen Festzelten ausgeschenkt wird.

Da auf dem Oktoberfest von den zahlreichen Besuchern in der Regel relativ viel Bier konsumiert wird, ist damit zu rechnen, dass der Bierverbrauch auch 2013 im Bereich von etwa sechs Millionen Litern liegen wird, was ungefähr einen Konsum von einem Liter pro Besucher entspricht.

Traditionell wird das Bier auf dem Oktoberfest frisch vom Fass angeboten und in großen sogenannten Maßkrügen ausgeschenkt. Einer dieser gläsernen Maßkrüge, die zusammen mit dem Bier in der Regel auch einfach als „Maß“ bezeichnet wird, fasst in etwa einen Liter Bier. Über den Preis für eine Maß gibt es jährlich heftige Diskussionen, im Jahr 2013 wird der Preis für eine Maß wieder im Bereich von circa 9€ liegen. Kleinere Preisschwankungen zwischen den einzelnen Festzelten sind allerdings üblich.

Oktoberfest 2013 | Frühzeitig Trachten kaufen

Trachten kaufen

Trachten kaufen

Das Oktoberfest ist als Volksfest trotz seiner Größe und trotz der internationalen Bekanntheit noch immer ein bedeutender Bestandteil der bayerischen Kultur, von daher ist es verständlich, dass sich auch Besucher zumindest teilweise an die Traditionen anpassen, so wie es bei den meisten Volksfesten üblich ist.

Zu den wichtigsten Traditionen des Oktoberfestes gehören die „Trachten“, also spezielle Kleidungsstücke, die auf eine sehr lange Tradition zurückblicken können.

Natürlich gibt es für Besucher des Oktoberfestes keine Vorgaben, was die Kleidung betrifft, jedoch wird im Grunde genommen auch von fremden Besuchern erwartet sich der Trachtenmode so gut es geht anzupassen.

Zu den für die Trachten typischen Kleidungstücken gehören für Frauen das Dirndl und für Männer die Lederhosen. Obwohl die Trachtenmode natürlich vor allem in Bayern populär ist, können die Kleidungstücke auch außerhalb Bayerns gekauft werden. Gesagt sein muss allerdings auch, dass die Trachtenmode in Fachgeschäften in der Regel für überdurchschnittlich hohe Preise verkauft wird. Aus diesem Grund bietet es sich natürlich an, die Sachen über das Internet zu bestellen.

Oktoberfest

Oktoberfest 2013 | Frühzeitig Reservieren

Aufgrund des großen Andrangs aus aller Welt ist es übrigens grundsätzlich zu empfehlen sich schon frühzeitig um Übernachtungsmöglichkeiten zu kümmern, da bei zu später Buchung oftmals wesentlich höhere Preise zu bezahlen sind oder unter Umständen in der gewünschten Preiskategorie gar keine Übernachtungsmöglichkeiten mehr zur Verfügung stehen.

Auch die Buchungen können natürlich bequemer über das Internet aufgegeben werden, vor allem für auswärtige und nicht ortskundige Besucher ist dies natürlich zu empfehlen und insbesondere die Möglichkeit zwischen einzelnen Angeboten zu vergleichen ist bei Onlinebuchungen ein wesentlicher Vorteil.

Auf dem Oktoberfest selbst ist der Andrang verständlicherweise sehr groß, auch wenn in den meisten Fällen niemand draußen bleiben muss, kann es bei dem Besuch von einzelnen Festzelten durchaus zu Wartezeiten kommen, die durch vorzeitige Tischreservierungen vermieden werden können.

Dieser Service ist in der Regel zwar nicht kostenlos, aber vor allem für größere Gruppen absolut empfehlenswert und natürlich auch über das Internet buchbar. Das 180. Oktoberfest 2013 wird sich sicherlich in eine Reihe mit den zahlreichen erfolgreichen vergangenen Festen stellen.

Aufgrund der vielfältigen Attraktionen kann das größte Volksfest der Welt jedem Besucher etwas bieten und ist in jedem Fall ein einmaliges Erlebnis, welches der Besucher so schnell nicht vergessen wird. Um gewisse Unannehmlichkeiten zu vermeiden und den Spaßfaktor zu erhöhen bietet es sich natürlich an bereits im Vorfeld um die Organisation des Besuchs zu kümmern, damit das Oktoberfest in vollen Zügen genossen werden kann.

Anfahrt & Karte


Größere Kartenansicht

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Arne Trautmann
Mitte-Links: ©panthermedia.net Bojidar Beremski

Kommentar hinterlassen